Kein Bild

Volle Straßen am FerienendeADAC Stauprognose für 5. bis 7. Januar

3. Januar 2018 verwaltung 0

München (ots) – Starker Urlauberrückreiseverkehr wird am Wochenende zu Staus und Behinderungen in Richtung Norden führen. In Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Thüringen und dem Saarland sowie in den Niederlanden enden in Kürze die Ferien. Ab Freitagnachmittag müssen Urlauber und Pendler mit Verzögerungen rechnen. Der 6. Januar (Heilige Drei Könige) ist zwar in drei Bundesländern ein Feiertag, ein Lkw-Fahrverbot gibt es an diesem Tag jedoch nicht. In Österreich und Italien sind keine Lkw über 7,5 Tonnen unterwegs.

Die wichtigsten Staustrecken (in beiden Richtungen):

   - A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg
   - A 2 Dortmund - Hannover - Braunschweig - Berlin
   - A 3 Passau - Nürnberg - Frankfurt - Köln - Oberhausen
   - A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
   - A 5 Basel - Karlsruhe - Hattenbacher Dreieck
   - A 6 Metz/Saarbrücken - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
   - A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg - Hannover - Hamburg
   - A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe
   - A 9 München - Nürnberg - Berlin
   - A 24 Hamburg - Berlin
   - A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
   - A 81 Singen - Stuttgart
   - A 93 Kufstein - Inntaldreieck
   - A 95 /B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
   - A 96 München - Lindau
   - A 99 Umfahrung München 

Auch in den Nachbarländern sorgen Winterurlauber für volle Straßen und zahlreiche Staus. In den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Italien und Belgien enden wie auch in Deutschland die Ferien.

Die staureichsten Strecken hier:

   - Österreich: A 1 West-, A 10 Tauern-, A 12 Inntal-, A 13 
     Brenner-, A 14 Rheintalautobahn, B 179 Fernpass-Route sowie die 
     Tiroler, Salzburger und Vorarlberger Bundesstraßen
   - Italien: A 22 Brennerautobahn sowie die Straßen im Puster-, 
     Grödner- und Gadertal und im Vinschgau
   - Schweiz: A 2 Gotthard-Route, die A 1 St. Gallen -Zürich -Bern 
     und die Zufahrtsstraßen der Skigebiete Graubündens, des Berner 
     Oberlands, des Wallis und der Zentralschweiz; längere 
     Wartezeiten an den Autoverladestationen Furka, Lötschberg und 
     Vereina 

Pressekontakt:

Katharina Lucà
Tel.: (089) 7676-2412
katharina.luca@adac.de

  Nachrichten

Volle Straßen am Ferienende
ADAC Stauprognose für 5. bis 7. Januar gmbh ug kaufen

Kein Bild

Bottos: Wo Blockchain, künstliche Intelligenz (KI) und Big Data zusammentreffen

2. Januar 2018 verwaltung 0

Shanghai (ots/PRNewswire)Ein dezentrales Datenverbundnetz, das die KI-Welt verändern wird

Gute Nachrichten für alle Interessenten und Käufer von Kryptowährungen: Auf diesem sensationellen globalen Feld gibt es ein neues Netz mit dem Namen „Bottos“ – ein dezentrales KI-basiertes Datenverbundnetz, das auf Blockchain-Technologie aufbaut. Weiterhin lädt die bahnbrechende Plattform Anhänger von Kryptowährungen zu ihrem Token-Crowd-Sale ein – ab 12.00 Uhr GMT am 31. Dezember 2017 bis 28. Januar 2018.

„Unsere Motivation gilt dem Problem, das sich den meisten KI-Startups stellt: der Datenakquisition für das Modell-Training. Bottos Vision ist es, das weltweit größte globale Datenverbundnetz zu errichten und zu werden, um das KI-Ökosystem über intelligente Verträge (smart contracts) auf einer Blockchain-Infrastruktur weiterzuentwickeln“, so Tingting Wang, Mitgründerin von Bottos und früher Vice President von NEO, das von seinem Token-Wert her eine Marktkapitalisierung von 4,5 Mrd. USD aufweist. „Nach der Veröffentlichung unseres Weißbuchs Anfang dieses Jahres erhielten wir von bedeutenden Beeinflussern und Unternehmern weltweit überwältigende Rückmeldungen. Nun laden wir alle ein, an unserem aktuellen Token-Vorverkauf und dem kommenden Crowd-Sale teilzunehmen“, fügte sie hinzu.

Die Blockchain-Technologie hat sich als weltweit bahnbrechende Neuerung erwiesen, und der emporschnellende Marktwert von Bitcoin und anderen Kryptowährungen belegt das Vertrauen der Menschen in diese Technologie. Bottos wird die wegweisende Blockchain-Technologie jedoch auf die nächste Stufe heben, indem es sie mit den Feldern künstliche Intelligenz und Big Data verknüpft. Xin Song zufolge, CEO von Bottos, ist Bottos auch eine konsensbasierte Ein-Stopp-Plattform zum Implementieren der Registrierung, Verteilung und Umwandlung der Daten unter verschiedenen Teilnehmern innerhalb des breiten KI-Ökosystems. Die neue Plattform, deren Führungsstab und Beratungsausschuss ein beeindruckender Mix erfolgreicher Unternehmer und Fachleute angehört und die auf branchenführende Partner wie ARM und Huawei Technologies sowie die Unterstützung einer über 100.000 Mitglieder großen Community zählen kann, steht bereit, das nächste KI-fokussierte Etherum-ähnliche Ökosystem in der Welt der Kryptowährungen zu werden.

Als globales Datenverbundnetz bietet Bottos nicht nur KI-Entwicklern enorme Vorteile, da es die Akquisitionskosten senkt und die Datenqualität erhöht. Es hilft auch Datenlieferanten, ihre Assets zu kapitalisieren, da sie per Registrierung klar das Eigentumsrecht für ihre Daten behalten und besseren Datenschutz genießen. Bottos ist somit eine Lösung, von der sowohl Datenlieferanten als auch Datenanforderer profitieren.

Um mehr über Bottos zu erfahren, besuchen Sie bitte die Website www.Bottos.org und unsere Präsenz auf YouTube, oder schicken Sie uns Ihre Fragen per E-Mail an marketing.us@bottos.org.

  Nachrichten

Bottos: Wo Blockchain, künstliche Intelligenz (KI) und Big Data zusammentreffen GmbH-Kauf

Kein Bild

Helene Fischer und Lukas Podolski verzaubert: „Farid – Magic unplugged“ am 8. Januar exklusiv auf Sky 1

2. Januar 2018 verwaltung 0

}

Helene Fischer und Lukas Podolski verzaubert: "Farid - Magic unplugged" am 8. Januar exklusiv auf Sky 1
Farid trifft Helene Fischer in „Farid – Magic Unplugged“ ab Montag auf Sky 1 Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/33221 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Sky Deutschland“

Unterföhring (ots)

   - Unglaubliche Illusionen von Magier Farid vor den Augen der 
     größten deutschen Stars und ahnungslosen Menschen
   - In den ersten beiden Episoden mit dabei: Schlager-Queen Helene 
     Fischer und Weltmeister Lukas Podolski
   - "Farid - Magic unplugged" ab Montag, 8. Januar in Doppelfolgen 
     exklusiv auf Sky 1, Sky Go, Sky On Demand und Sky Ticket 

Unterföhring, 2. Januar 2018 – Die zauberhafte Reise von Magier Farid beginnt: Ab Montag verzaubert der Illusionist in der eigenproduzierten Magie-Show auf Sky 1 nicht nur große Stars aus der Musik-, Entertainment- und Sportwelt, sondern auch ganz normale Leute. In der ersten Episode trifft Farid am Montag, 8. Januar um 20.15 Uhr niemand Geringeres als Schlagersängerin Helene Fischer kurz vor einer Liveshow in ihrer Garderobe. Dort verblüfft er sie zuerst mit einem modernen Kartentrick inklusive sexy Twist. Anschließend macht er sie restlos sprachlos und verblüfft die Schlager-Queen mit einer eigens für sie kreierten Illusion rund um ihr aktuelles CD-Cover. „Dieser Trick ist so eine tolle Idee. Ich bin total fasziniert“, so Helene Fischer im Anschluss über die Illusion. Actiongeladener wird es dann mit WM Held und 1. FC Köln-Legende Lukas Podolski: in einem PS-starken Boliden soll er bei Tempo 100 nur durch Kraft seiner Gedanken den blinden Farid durch einen Hindernisparcours manövrieren. „Mein Puls ging richtig hoch. Am Anfang war ich noch cool, aber dann hat Farid nochmal Gas gegeben. Ihr seid echt alle verrückt“, so Podolski nach der wilden Fahrt. Außerdem verzaubert Farid in einem Barbershop mit scharfen Klingen die erstaunten Kunden und am Flughafen ahnungslose Passagiere. In den nächsten Episoden mit dabei: Sängerin Yvonne Catterfeld, die Musiker Cro, Chima und Tim Bendzko sowie Ex-Nationalspieler Kevin Kurányi und der ehemalige Box-Weltmeister Arthur Abraham.

Die insgesamt acht Folgen plus einer „Best-of“-Folge von „Farid – Magic unplugged“ sind ab 8. Januar immer montags um 20.15 Uhr in Doppelfolgen auf Sky 1 zu sehen sowie über Sky On Demand, Sky Go und Sky Ticket abrufbar.

Originaltitel: „Farid – Magic unplugged“, Zaubershow, acht Episoden als Doppelfolgen je ca. 30 Minuten und eine „Best-of“-Show mit ca. 50 Minuten, D 2017. Produziert wird „Farid – Magic unplugged“ von Endemol Shine Germany.

Über Sky 1:

Mit Sky 1 präsentiert Sky exklusiv in Deutschland und Österreich einen neuen Entertainmentsender. Sky 1 zeigt eine ebenso unterhaltende wie hochwertige Mischung aus exklusiven Showformaten und Serien. Das Programm besteht sowohl aus eigenproduzierten Shows und Serien als auch aus großartigen internationalen Serienproduktionen. Über Kabel, Satellit und IPTV steht Sky 1 in SD als Teil des Sky Starter Pakets allen Sky Kunden zur Verfügung, in HD ist der Sender im Sky Entertainment Paket erhältlich. Die Sendungen sind zudem über Sky On Demand, Sky Go und Sky Ticket zeitlich und räumlich flexibel abrufbar.

Über Sky Deutschland:

Mit über 5 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von über 2 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. Über 22 Millionen Kunden in fünf Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: September 2017).

Pressekontakt:

Stephanie Schlayer
External Communications
Tel. +49 89 9958 6867
Stephanie.Schlayer@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland

Kontakt für Fotomaterial:
Margit Schulzke
Tel. +49 89 9958 6847
margit.schulzke@sky.de

  Nachrichten

Helene Fischer und Lukas Podolski verzaubert: „Farid – Magic unplugged“ am 8. Januar exklusiv auf Sky 1 Vorratsgründung