Category: fairkaufen gmbh

Januar 3rd, 2018 by verwaltung

}

nn

n

nn

3 Audios

Ein Dokument

Neunkirchen-Seelscheid (ots) – Anmoderationsvorschlag:

Wenn\’s draußen kalt und dunkel ist, beschäftigen sich viele lieber mit der Urlaubsplanung für den nächsten Sommer. Manch einer hat vielleicht auch schon gebucht. Aber wer weiß eigentlich, was in sechs, sieben oder acht Monaten sein wird? Es gibt so einiges, warum die Reise vielleicht sogar ins Wasser fallen muss. Um dann nicht auch noch auf den Kosten sitzen zu bleiben, sollte man auch an eine Reiserücktrittsversicherung denken. Oliver Heinze hat sich mal schlau gemacht…

Sprecher: Man wird krank, wird bei einem Unfall verletzt, verliert seinen Job oder fängt einen neuen an – es gibt viele Gründe, die einem überraschend einen gewaltigen Strich durch die Urlaubspläne machen können. Muss man die Reise deshalb absagen, können sehr hohe Stornokosten anfallen, sagt Petra Dienst von reiseversicherung.com.

O-Ton 1 (Petra Dienst, 12 Sek.): \“Die Höhe der Stornokosten richtet sich auch nach dem Termin, wann man absagt. Und in der Regel ist es so, dass, wenn man einen Tag vorher absagen muss, dass dann auch 100 Prozent der Reisekosten als Stornokosten erhoben werden.\“

Sprecher: Hier kommt die Reiserücktrittsversicherung ins Spiel. Sie übernimmt diese Stornokosten – ob zum Teil oder auch ganz hängt davon ab, ob Sie sich für eine Police mit Selbstbehalt entschieden haben oder ohne. Nicht das Einzige, worin sich Angebote unterscheiden.

O-Ton 2 (Petra Dienst, 30 Sek.): \“Es gibt Einmal-Policen, wo man nur eine Reise versichern kann, es gibt Jahrespolicen, wenn man mehrere Reisen geplant hat. Die lohnen sich aber auch bei Reisen, die hochpreisig sind. Es gibt auch Unterschiede bei den versicherten Reiserücktrittsgründen. Da haben die in Anführungszeichen guten Reiserücktrittsprodukte eben neben den üblichen Gründen wie Erkrankung, Unfall oder Todesfall zum Beispiel auch eine Absicherung bei Terrorgefahr im Urlaubsland.\“

Sprecher: Auch ein Blick auf eventuelle Zusatzleistungen macht durchaus Sinn.

O-Ton 3 (Petra Dienst, 16 Sek.): \“Man kann auch schauen, ob noch eine Reiseabbruchversicherung mit zu buchen ist, wenn sie nicht schon automatisch in der Police enthalten ist. Die Reiseabbruchversicherung schützt Sie während des Urlaubs bei einer Erkrankung, bei einem Unfall oder bei einem Todesfall eines nahen Angehörigen zu Hause.\“

Sprecher: Auf eine Reiserücktrittsversicherung, die vielleicht schon in den Leistungen Ihrer Kreditkarte enthalten ist, sollten Sie sich übrigens nicht einfach so verlassen.

O-Ton 4 (Petra Dienst, 19 Sek.): \“Die Kreditkartendeckungen sind erfahrungsgemäß oft mit beschränkten Leistungen ausgestattet. Man muss auch prüfen, ob der Versicherungsschutz dann für die gebuchte Reise ausreicht und, ganz wichtig: Ist die Reise überhaupt vom Versicherungsschutz gedeckt, wenn ich die gar nicht mit der Kreditkarte bezahlt habe?\“

Sprecher: Zusammengefasst…

O-Ton 5 (Petra Dienst, 11 Sek.): \“… lohnt es sich auf jeden Fall, im Internet auf Vergleichsportalen wie zum Beispiel auf reiseversicherung.com die Angebote zu checken, und sich da entsprechend ein alternatives Angebot rauszusuchen.\“

Abmoderationsvorschlag:

Wie bei der Wahl des Hotels und des Urlaubsortes sollten Sie auch bei der Reiserücktrittsversicherung nicht das erstbeste Angebot nehmen und erstmal vergleichen. Vergleichsportale wie reiseversicherung.com helfen dabei, das beste Angebot für Sie zu finden.

Pressekontakt:

Stefan Meyer
nT +49 2247 9194 – 78
npresse@dr-walter.com



Urlaub gebucht! – Und wie sieht\’s mit der Reiserücktrittsversicherungnaus? gmbh kaufen was beachten

Posted in fairkaufen gmbh, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

Januar 2nd, 2018 by verwaltung

}

nn

n

nn

2 Audios

Baierbrunn (ots) – Anmoderationsvorschlag:

Gesünder essen, mehr Sport treiben, nicht mehr rauchen… kommt Ihnen das bekannt vor? In den ersten Tagen des Jahres haben wir oft gute Vorsätze. Was daraus im besten Fall werden kann, dazu Dagmar Ponto:

Sprecherin:

Wenn wir es schaffen, die guten Vorsätze durchzuhalten, machen wir uns selbst ein Geschenk. Denn dadurch verringert sich unser Risiko, krank zu werden, sagt Reinhard Door von der \“Apotheken Umschau\“:

O-Ton Reinhard Door 16 sec.

\“Das gilt zum Beispiel für die Zuckerkrankheit. Wer gesünder lebt und vor allem wer, wenn nötig, ein paar Pfunde Gewicht abbaut, der erkrankt weniger leicht an Diabetes. Das lohnt sich auch und gerade für ältere Menschen, weil das Diabetes-Risiko mit dem Alter steigt.\“

Sprecherin:

Wir alle wissen, wie schwer es ist, gute Vorsätze durchzuhalten. Oft hilft es, wenn wir uns auf eine Sache konzentrieren, die besonders viel bringt:

O-Ton Reinhard Door 22 sec.

\“Mein Tipp wäre: wenn Sie gerne Limonade oder Cola trinken, reduzieren Sie das und stellen Sie auf Wasser oder ungesüßten Tee um. Forscher haben festgestellt, dass zum Beispiel in den USA Süßgetränke wahrscheinlich für jeden zehnten Diabetesfall verantwortlich sind. Und es ist wohl auch ein Irrglaube, dass die Light-Version dieser Getränke gesünder wäre.\“

Sprecherin:

Auch die folgenden Tipps helfen, im neuen Jahr etwas für die Gesundheit zu tun – auf Genuss müssen wir dabei nicht verzichten:

O-Ton Reinhard Door 19 sec.

\“Besonders viel bringt es, möglichst viel selbst und mit frischen Zutaten zu kochen, denn die Fertiggerichte aus dem Supermarkt enthalten viel zu viel an Zucker, ungesunden Fetten und Salz. Und wer gerne Süßes isst, der greift lieber zu einem Stück Obst als zu Süßigkeiten.\“

Abmoderationsvorschlag:

Wer ab und zu Heißhunger auf Schokolade, Pommes Frites oder ähnlich ungesunde Lebensmittel hat und einfach nicht widerstehen kann, muss sich aber nicht grämen, schreibt die \“Apotheken Umschau\“. Wenn man sich insgesamt gesund ernährt, darf man auch von Zeit zu Zeit sündigen.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
nTel. 089 / 744 33 360
nFax 089 / 744 33 459
nE-Mail: presse@wortundbildverlag.de
nwww.wortundbildverlag.de



Mit guten Vorsätzen gesund durchs neue Jahr GmbH kaufen

Posted in fairkaufen gmbh, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

Ungleich behandeltEuGH forderte Änderung bei Erbschafts-Freibeträgen

Jan
01
2018
Januar 1st, 2018 by verwaltung

}

nn

 in
EuGH forderte Änderung bei Erbschafts-Freibeträgen. Die Bundesrepublik darf bei den Freibeträgen für Erbschaften oder Schenkungen Bürger aus anderen EU-Staaten nicht alleine deswegen schlechter stel-len, weil sie ihren Wohnsitz nicht in Deutschland haben. Das wurde nach Information des Infodienstes Recht… mehr

n

n

nn

Berlin (ots) – Die Bundesrepublik darf bei den Freibeträgen für Erbschaften oder Schenkungen Bürger aus anderen EU-Staaten nicht alleine deswegen schlechter stellen, weil sie ihren Wohnsitz nicht in Deutschland haben. Das wurde nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS höchstrichterlich festgestellt. (Europäischer Gerichtshof, Aktenzeichen C-211/13)

Der Fall: Der deutsche Gesetzgeber gewährte sogenannten \“Gebietsfremden\“ – also EU-Bürgern ohne Wohnsitz in der Bundesrepublik – lediglich einen verminderten Freibetrag bei Schenkungen und Erbschaften von Immobilien. Das hielt die Europäische Kommission für einen Verstoß gegen die Pflicht, den Kapital- und Zahlungsverkehr zwischen den Mitgliedsstaaten der EU nicht zu beschränken. Es sei objektiv kein Grund erkennbar, warum Bürger der Union nur deswegen nicht in den Genuss des vollen Freibetrages kommen, weil keiner von beiden im Lande wohnt.

Das Urteil: Der EuGH bestätigte, dass eine solche Vertragsverletzung vorliege. Unter gewissen Umständen sei es zwar möglich, nationale gesetzliche Ausnahmeregelungen zu schaffen, doch das müsse ganz eng ausgelegt werden und dürfe nicht zu einer generellen Diskriminierung führen. Auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofes könnten sich auch Deutsche berufen, wenn sie in anderen Mitgliedsstaaten auf ähnliche Weise schlechter gestellt würden.

Pressekontakt:

Dr. Ivonn Kappel
nReferat Presse
nBundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen
nTel.: 030 20225-5398
nFax: 030 20225-5395
nE-Mail: ivonn.kappel@dsgv.de



Ungleich behandelt
EuGH forderte Änderung bei Erbschafts-Freibeträgen gmbh kaufen stammkapital

Posted in fairkaufen gmbh, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

Zahl der Tierversuche gegenüber 2015 leicht gestiegen

Dez
29
2017
Dezember 29th, 2017 by verwaltung

Münster (ots) – Die Zahl der Tiere, die in Deutschland zu wissenschaftlichen Zwecken verwendet wurden, ist 2016 leicht gestiegen. Wie das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BMEL) jetzt bekanntgab, stieg die Zahl um 1,9 Prozent auf 2.854.586 Tiere, im Jahr 2015 waren es 2.799.961 Tiere. Darauf weist die Initiative Tierversuche verstehen hin (www.tierversuche-verstehen.de). Der Anstieg geht auf den vermehrten Einsatz von Zebrafischen zurück. In diese Zählung eingeschlossen sind 2.189.261 Tiere, die in Tierversuchen verwendet wurden, und 665.325 Tiere, die ohne Versuchseingriffe für wissenschaftliche Zwecke getötet wurden, also zum Beispiel zur Gewinnung von Zellen für Zellkulturen genutzt wurden. Der Anteil aller Tierversuche, die der Grundlagenforschung zugerechnet werden, betrug 1.175.664 (41 %). Mäuse, Ratten und Fische sind mit einem Anteil von 92 Prozent weiterhin die mit Abstand am häufigsten eingesetzten Versuchstiere. Mit einer Gesamtzahl von 2.462 ist die Verwendung nicht-humaner Primaten (Affen und Halbaffen) 2016 im Vergleich zum Vorjahr (3.141) um fast ein Viertel gesunken (-22 %), so das BMEL. Weiter rückläufig ist auch der Anteil von Hunden und Katzen, während sich die Zahl der Fische von ca. 202.000 in 2015 auf ca. 311.000 deutlich erhöht hat.

Verschiebung zu genmodifizierten Versuchstieren

Auch 2016 geht der Trend vor allem bei den Nagetieren zum Einsatz von genetisch veränderten Tieren; der Anteil verschob sich von 39 Prozent (2015) auf 42 Prozent im Jahr 2016. Genetisch veränderte Mäuse (86 Prozent) und Fische (13 Prozent) machen einen großen Teil der Versuchstiere aus. Mit Hilfe von transgenen Tieren können Forscher gezielter wissenschaftlichen Fragestellungen nachgehen. Zum Beispiel wird untersucht, ob einzelne Gene an der Entstehung von Krankheiten beteiligt sind.

3R-Prinzip greift: Tiere müssen weniger leiden

Die Verteilung der Schweregrade der Versuche zeigt, dass die Belastung in Tierversuchen zurückgeht. Inzwischen sind 61 Prozent der Versuche mit geringen Belastungen für die Tiere verbunden (2015: 59 Prozent), während der Anteil an Tierversuchen mit mittlerer oder schwerer Belastung bei etwa 23 beziehungsweise fünf Prozent lag.

Der Direktor des Deutschen Primatenzentrums und Sprecher der Initiative Tierversuche verstehen, Stefan Treue kommentiert die neuen Zahlen: \“Wir beobachten nun seit einigen Jahren relativ konstante Versuchstierzahlen, obwohl das Forschungsaufkommen derzeit international ansteigt, zum Beispiel für die Entwicklung von Medikamenten gegen Volkskrankheiten wie Diabetes, Krebs, Demenz, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Infektionen und Immunerkrankungen. Man sieht daran, dass das 3R-Prinzip zur Reduktion der Versuche auf ein notwendiges und unerlässliches Minimum spürbar greift.\“ Neue Möglichkeiten, wie das Organ-on-a-chip-Verfahren, seien bisher noch nicht ausgereift genug, um Tierversuche in nennenswerter Zahl zu ersetzen.

Fortschritte habe die Wissenschaft im Bereich Refinement gemacht: \“Neue, verbesserte Methoden führen dazu, dass die Versuche weniger belastend sind\“, betont Treue. Alternativmethoden würden Tierversuche auf absehbare Zeit zwar noch nicht vollständig ersetzen, würden in einem Methodenmix aber zunehmend als Ergänzungsmethoden genutzt, so Treue weiter. Erst die Verwendung von beidem – Tieren und auch alternativen Methoden – optimiert und ermöglicht die Erforschung komplexer wissenschaftlicher Fragestellungen.

Pressekontakt:

Redaktion Tierversuche verstehen
nE-Mail: redaktion@tierversuche-verstehen.de
nTelefon: +49 251 98776-50
nWeb: www.tierversuche-verstehen.de
nTwitter: @TVVde
n
nAnschrift:
nc/o Cyrano Kommunikation GmbH
nHohenzollernring 49-51
n48145 Münster



Zahl der Tierversuche gegenüber 2015 leicht gestiegen gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung

Posted in fairkaufen gmbh, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

NORMA: Ab sofort alles für einen tollen Startschuss 2018!Discounter aus Nürnberg bringt Feuerwerk der Superlative an den Start

Dez
29
2017
Dezember 29th, 2017 by verwaltung

}

nn

 in
So klappt der Startschuss ins neue Jahr auf jeden Fall: In den bundesweiten NORMA-Filialen beginnt heute der große Feuerwerkverkauf. Zu finden ist einfach alles, was für den gelungenen Jahresabschluss gesucht und benötigt wird. Auch für kleines Geld gibt es tolle Effekte und starke Sounds für das… mehr

n

n

nn

Nürnberg (ots) – Für ihr ständiges Preisfeuerwerk sind die NORMA-Filialen überall bekannt, und ab heute kommt bis zum Ladenschluss am Samstagabend jetzt wieder das supergünstige und hochattraktive Silvester-Feuerwerk dazu: Mit den tollsten Raketen für starke Sounds und herrlich bunte Himmelsfarben, mit viel Knistereffekten für ein schönes und gemeinsames Aha-Erlebnis – bei NORMA findet jeder Feuerwerker ab sofort alles was er für den gelungenen Jahresausklang sucht…

Ein paar Beispiele gefällig? Aber gern! Überall in den deutschlandweiten NORMA-Filialen ist jetzt etwa der Testsieger des großen SWR-Marktchecks vorrätig, das Markenprodukt vom Feuerwerks-Spezialisten Nico – die Powertec-Batterie \“Dr. Pyro\“ für nur 16,99 Euro. Fast genauso viel Aufmerksamkeit kann auch das 22-teilige Powertec-Sortiment \“Ultimate Mix\“ auslösen – ein gelungener Silvester-Auftritt mit stolzen 276 Effekten, der für lediglich 6,99 Euro in den Einkaufswagen kommt.

Selbstverständlich lässt sich die Liste der großartigen NORMA-Feuerwerksangebote weiter fortsetzen, doch an dieser Stelle sei jetzt nur noch die Powertec \“Rocket Rallye\“ von Nico erwähnt: 25 Himmelstürmer für nur 19,99 Euro, noch mehr Preis- und Feuerwerkskracher sind kaum möglich für weniger Geld. Alle NORMA-Filialen werden am letzten Einkaufstag im Jahr 2017, am Samstag, den 30.12., für ihre Kunden bereits ab 7.00 Uhr geöffnet sein. Die NORMA-Zentrale und alle NORMA-Mitarbeiter wünschen einen guten Rutsch!

Der expansive Discounter NORMA mit Hauptsitz in Nürnberg ist in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien mit über 1.450 Filialen am Markt. Im Online-Shop NORMA24.de finden die Kunden neben attraktiven Nonfood-Warenwelten mit über 20.000 Artikeln z. B. auch Top-Weine, die günstigsten Nah- und Fernreisen oder aktuelle Produkte zur Telekommunikation.

Pressekontakt:

Uwe Rosmanith
nRosmanith & Rosmanith GbR
nDie Art der Kommunikation
nUnter den Eichen 7
nD-65195 Wiesbaden
n0611/716547920
nuwe@rosmanith.de
n
nKatja Heck
nNORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
nLeiterin Kommunikation und Werbung
nManfred-Roth-Straße 7
nD-90766 Fürth
nk.heck@norma-online.de



NORMA: Ab sofort alles für einen tollen Startschuss 2018!
Discounter aus Nürnberg bringt Feuerwerk der Superlative an den Start gmbh auto kaufen oder leasen

Posted in fairkaufen gmbh, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

Ultrarealistische Tierroboter mit Mini-Kameras bei ZDF-Doku „Terra X“

Dez
27
2017
Dezember 27th, 2017 by verwaltung

}

nn

 in
Das naturgetreu gestaltete Gesicht des Orang-Roboters kann Mimik imitieren. Selbst die Spionage-Kamera im Auge ist kaum wahrnehmbar. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/ZDF/Stephen Downer\“

n

n

nn

Mainz (ots) – Die zweiteilige Dokumentation \“Terra X: Spione im Tierreich\“ wartet im ZDF am Montag, 1. Januar 2018, 19.15 Uhr, und am Sonntag, 7. Januar, 19.30 Uhr, mit einer außergewöhnlichen Filmtechnik auf: Mehr als 30 ultrarealistische Tierroboter, ausgestattet mit Mini-Kameras, werden bei Wildtieren ausgesetzt. Die technischen Wunderwerke imitieren Aussehen, Duft und Verhalten der Tiere so genau, dass sie von diesen zumeist akzeptiert werden. So kommen die Kameras den Wildtieren hautnah. Durch diese außergewöhnlichen Kameraperspektiven finden sich die Zuschauer mitten in Rudeln, Herden oder Familien wieder und erleben Erstaunliches aus dem \“Privatleben\“ der wilden Zeitgenossen. Die Dokumentation erklärt auch die innere Anatomie der Roboter.

In der ersten Folge am Montag, 1. Januar 2018, 19.15 Uhr, geht es um \“Große Gefühle\“. Die Zuschauer erleben aus Sicht eines \“Undercover-Welpen\“-Roboters bei afrikanischen Wildhunden liebevolle Schmusestunden, aber auch Bedrohliches bei Angriffen von Löwen. Aus dem Blickwinkel von künstlichen Krokodilbabys schauen die Zuschauer einer Panzerechse zwischen den Zähnen aus dem Maul, die als fürsorgliche Mutter den vermeintlichen Nachwuchs ins Wasser trägt. Und aus der Perspektive von lebendig scheinenden Reiher- und Schildkröten-Imitaten können die Zuschauer zwischen den Beinen einer Elefantenherde hingebungsvolle Zuwendung von Mutter, Tanten und Cousinen zu einem neugeborenen Elefanten beobachten.

In der zweiten Folge, \“Schlaue Köpfe\“, am Sonntag, 7. Januar 2018, 19.30 Uhr, muss man bei einem \“Fake-Orang\“ zweimal hinschauen, um ihn als Roboter zu erkennen. Er beobachtet lebendige Orang-Utans beim Nachahmen menschlicher Tätigkeiten wie dem Gebrauch von Seife oder dem Zersägen von Holz. Mit Kameras präparierte Fische nehmen auf, wie sie selbst von Fregattvögeln gejagt und geschnappt werden, während ein fliegendes Tropikvogel-Double die Fischräuber aus der Luft filmt. Und ein künstliches Affenkind ist Zeuge bei Schwimmunterricht und Turmspringen von Rhesus-Makaken.

Das ZDF zeigt mit \“Terra X: Spione im Tierreich\“ die besten und überraschendsten Storys des BBC-Vierteilers \“Spy in the Wild\“ von John Downer. In dem ZDF-Zweiteiler sind auch einige Passagen aus dem Making-of-Film \“Meet the Spies\“ zu sehen. Drei zusätzliche Outtakes stehen sendungsbegleitend als Clips online in der ZDFmediathek unter http://terra-x.zdf.de zur Verfügung.

https://presseportal.zdf.de/pm/terra-x-spione-im-tierreich/

http://terra-x.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/terrax

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
nTelefon: +49-6131-70-12121
n
n
n
n
n
n



Ultrarealistische Tierroboter mit Mini-Kameras bei ZDF-Doku \“Terra X\“ gmbh mantel kaufen verlustvortrag

Posted in fairkaufen gmbh, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

Bei Pseudokrupp-Anfall hilft kühle, feuchte Luft

Dez
26
2017
Dezember 26th, 2017 by verwaltung

Baierbrunn (ots) – Ein Husten wie Hundegebell, dazu Atemnot und Angst: Etwa jedes zehnte Kind erlebt im Lauf der ersten Lebensjahre mindestens eine Attacke von Pseudokrupp. \“So schwierig es erscheint: Ich rate, möglichst Ruhe auszustrahlen, erst mal besänftigend auf das Kind einzureden und es möglichst schnell warm anzuziehen und ans geöffnete Fenster zu bringen\“, sagt der Leiter der Sektion Pädiatrische Pneumologie und Allergologie an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Lübeck, Prof. Matthias Kopp, im Apothekenmagazin \“Baby und Familie\“. Die kalte Luft hilft, die Schwellung der oberen Atemwege zu mindern und diese zu befreien. Um die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung zusätzlich zu erhöhen und das Atmen zu erleichtern, können Eltern kurzzeitig das heiße Wasser im Bad voll aufdrehen. Sobald sich das Kind etwas beruhig hat, kann ein kühles Getränk helfen.

Haben Eltern das Gefühl, dass das Kind gleich keine Luft mehr bekommt, sollten sie die 112 wählen und den Notarzt rufen. Bedrohlich ist die Lage, wenn das Kind apathisch und sehr erschöpft wirkt oder blaue Lippen hat. Selbst mit dem Auto in die Notaufnahme einer Klinik sollten Eltern nur dann fahren, wenn ein zweiter Erwachsener auf der Rückbank neben dem Kind sitzen und es beaufsichtigen kann. Einen Notfallplan zum Download finden Eltern unter www.baby-und-familie.de/pseudokrupp.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin \“Baby und Familie\“ 12/2017 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
nTel. 089 / 744 33 360
nFax 089 / 744 33 459
nE-Mail: presse@wortundbildverlag.de
nwww.wortundbildverlag.de



Bei Pseudokrupp-Anfall hilft kühle, feuchte Luft Vorrat GmbH

Posted in fairkaufen gmbh, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

Chubb gibt die Ernennung von Brian Church zum Head of International Property bekannt

Dez
16
2017
Dezember 16th, 2017 by verwaltung

London (ots/PRNewswire) – Chubb gab heute die Ernennung von Brian Church zum Executive Vice President und Head of International Property für den Bereich Overseas General von Chubb mit Wirkung vom 1. Januar 2018 bekannt. In dieser Funktion wird Brian die Verantwortung für das gesamte gewerbliche Sachversicherungsgeschäft von Chubb für Privatkunden in Asien, Lateinamerika, Europa, dem Mittleren Osten und Afrika übernehmen.

Brian war bisher Executive Vice President und Head of Major Accounts Property von Chubb in den Vereinigten Staaten. Er wird von New York nach London übersiedeln und an David Furby, Division President, Commercial Property & Casualty, Chubb Overseas General, berichten. Brian tritt die Nachfolge von Jarrod Hill an, der in einer separaten Ankündigung zum Country President von Australien und Neuseeland ernannt wurde.

Brian besitzt mehr als 17 Jahre Erfahrung in der Versicherungsbranche. Seit seinem Eintritt in das Unternehmen im Jahr 2005 als Immobilien-Underwriter hatte Brian verschiedene Underwriting- und Managementpositionen inne und war in den USA umfassend im nationalen und multinationalen Immobiliengeschäft tätig. Seit 2012 ist er Head of Major Accounts Property.

Bevor er zu Chubb kam, arbeitete Brian als Underwriter bei Zurich und AIG.

David Furby, Division President, Commercial Property & Casualty, Chubb Overseas General, sagte:

\“Ich freue mich sehr, Brian in dieser wichtigen Führungsrolle in unserem internationalen Geschäft begrüßen zu können. Er bringt umfangreiche Erfahrung und Immobilien-Know-how mit, die für die zukünftige Entwicklung unseres internationalen Geschäfts von unschätzbarem Wert sein werden.\“

Über Chubb

Chubb ist das größte börsennotierte Schaden- und Unfallversicherungsunternehmen der Welt. Über seine Niederlassungen in 54 Ländern bietet Chubb gewerbliche und private Sach- und Unfallversicherungen, private Unfall- und Krankenzusatzversicherungen, Rückversicherungen sowie Lebensversicherungen für unterschiedliche Kundengruppen an. Als Underwriting-Unternehmen bewerten, übernehmen und managen wir Risiken mit Einsicht und Disziplin. Schadenfälle regulieren wir dabei fair und unverzüglich. Das Unternehmen zeichnet sich ebenfalls durch sein umfassendes Produkt- und Serviceangebot, seine breit gefächerte Vertriebskapazität, hohe Finanzkraft und lokalen Niederlassungen auf der ganzen Welt aus. Die Muttergesellschaft Chubb Limited notiert an der New Yorker Börse (NYSE: CB) und gehört zum S&P 500 Index. Chubb unterhält Hauptbüros in Zürich, New York, London und an weiteren Standorten und beschäftigt weltweit ca. 31.000 Mitarbeitende. Weitere Informationen finden Sie unter: chubb.com/uk

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/324916/Chubb_Logo.jpg

Pressekontakt:

Mike Jones
nSenior Communications Manager
nEuropa und Eurasien & Afrika
nChubb
nB +44 (0) 20 7173 7793
nM 44 (0) 7342 029853
nE mike.jones@chubb.com



Chubb gibt die Ernennung von Brian Church zum Head of International Property bekannt gmbh gründen oder kaufen

Posted in fairkaufen gmbh, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

Neuer Banken- und Produktcheck: Nachhaltige Finanzprodukte auf einen Blick

Dez
14
2017
Dezember 14th, 2017 by verwaltung

Bremen (ots) – Online-Marktübersicht ermöglicht einfachen Banken- und Produktvergleich

   - Informationen zu ethisch-ökologischen Banken, Sparanlagen und n     Girokontenn   - Aktuelle Konditionen der Produkte sowie detaillierte n     Informationen zu den Nachhaltigkeitsstandards der Banken n     abrufbar 

Die Verbraucherzentrale Bremen hat auf dem Internetportal www.geld-bewegt.de einen neuen Banken- und Produktcheck zu ethisch-ökologischen Geldanlagen veröffentlicht. Verbraucherinnen und Verbraucher können sich hier schnell und gezielt über nachhaltige Banken, Sparanlagen und Girokonten informieren. Neben Details zu den ethisch-ökologischen Anlagestandards von Banken sind aktuelle Konditionen von Sparanlagen und Girokonten zu finden.

Eine Möglichkeit, sein Geld mit gutem Gewissen anzulegen, ist die Sparanlage oder das Girokonto bei einer nachhaltigen Bank. Doch welche Zinsen gibt es dafür, und welche Kosten fallen an? Welche konkreten Nachhaltigkeitsstandards wenden die Banken an? Sind Investitionen in Atomkraft und Menschenrechtsverletzungen oder in die klimaschädliche Kohle tabu? In welche Branchen und Bereiche wird das Geld gezielt investiert? Im Banken- und Produktcheck der Verbraucherzentrale Bremen finden interessierte Anlegerinnen und Anleger diese Informationen auf einen Blick und können Kosten und Zinssätze verschiedener Anlageformen vergleichen.

\“Banken mit Nachhaltigkeitsanspruch haben keine einheitlichen Standards. Verbraucherinnen und Verbraucher, die wissen möchten, welche der Banken am besten zu ihnen passt, bekommen mit unserem Bankencheck eine praktische Recherchehilfe. Dabei sollten sie auch auf die Kosten achten wie beim Girokontenvergleich. Hierzu stehen ebenfalls detaillierte Informationen bereit\“, sagt Ulrike Brendel, Leiterin des Projekts \“Gut fürs Geld, gut fürs Klima\“ bei der Verbraucherzentrale Bremen.

Der Banken- und Produktcheck ist Teil des Informationsangebots des Internetportals www.geld-bewegt.de. Es bietet Verbraucherinnen und Verbrauchern auch Informationen zu nachhaltigen Investmentfonds, riskanten Umweltinvestments und Altersvorsorgeprodukten mit Nachhaltigkeitsstandards.

Den Banken und Produktcheck finden Sie unter: www.geld-bewegt.de/produktcheck

Pressekontakt:

Ulrike Brendel, Leiterin des Projekts \“Gut fürs Geld, gut fürs Klima\“
nTel. (0421) 160 77-42
nbrendel@vz-hb.de



Neuer Banken- und Produktcheck: Nachhaltige Finanzprodukte auf einen Blick gmbh mantel kaufen hamburg

Posted in fairkaufen gmbh, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

Bester Monat aller Zeiten: SKODA AUTO erzielt im November neuen Auslieferungsrekord

Dez
13
2017
Dezember 13th, 2017 by verwaltung

}

nn

 in
Bester Monat aller Zeiten: SKODA AUTO erzielt im November neuen Auslieferungsrekord. SKODA AUTO hat im November so viele Fahrzeuge ausgeliefert wie nie zuvor in einem Monat seiner 122-jährigen Unternehmensgeschichte. Mit 114.600 Fahrzeugen übertrifft die tschechische Traditionsmarke den Vorjahresmonat um… mehr

n

n

nn

Mladá Boleslav (ots)

   - SKODA AUTO liefert im November 114.600 Fahrzeuge (+17,5 %) ausn   - Zweistellige Zuwachsraten in Europa (+12,2 %), Indien (+43,0 %) n     und China (+23,4 %)n   - SKODA Modelle OCTAVIA, SUPERB und KODIAQ sind größte n     Wachstumstreiber; neuer SKODA KAROQ im November 2.500 Mal n     ausgeliefert 

Es ist der beste Monat in der Geschichte von SKODA AUTO: Im November lieferte der tschechische Automobilhersteller 114.600 Fahrzeuge aus, mehr als je zuvor in einem Monat. SKODA AUTO übertrifft damit den Vorjahresmonat um 17,5 Prozent. Zweistellige Zuwachsraten verzeichnet SKODA AUTO in Europa (+12,2 %), Indien (+43,0 %) und seinem größten Absatzmarkt China (+23,4 %). Mit 37.000 Auslieferungen im November wurde in China ein neuer Rekord aufgestellt.

\“Mit 114.600 ausgelieferten Fahrzeugen haben wir den absatzstärksten Monat in der Geschichte von SKODA AUTO erzielt\“, sagt Alain Favey, SKODA AUTO Vorstand für Vertrieb und Marketing. \“Der SKODA KODIAQ ist mittlerweile eine feste Größe in unserer Auslieferungsstatistik. Zudem freuen wir uns über den erfolgreichen Marktstart des SKODA KAROQ. Beide Modelle sind wichtiger Bestandteil unserer weltweiten SUV-Offensive. Von Januar bis November 2017 haben wir bereits rund 50 Prozent mehr SUVs ausgeliefert als im Vorjahreszeitraum\“, so Favey weiter.

In Westeuropa erzielt SKODA im November mit 40.100 Auslieferungen ein Plus von 7,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat (November 2016: 37.200 Fahrzeuge). Mit 16.100 Fahrzeugen ist Deutschland auch weiterhin der stärkste europäische Einzelmarkt (November 2016: 14.600 Fahrzeuge; +10,4 %). Zweistellig wächst SKODA in Österreich (2.100 Fahrzeuge; +29,5 %), Italien (2.100 Fahrzeuge; +24,4 %), Schweden (1.600 Fahrzeuge, +17,3 %), Finnland (800 Fahrzeuge; +28,4 %) und Griechenland (200 Fahrzeuge; +36,2 %).

In Zentraleuropa legen die Auslieferungen um 18,6 Prozent auf 19.100 Fahrzeuge zu (November 2016: 16.100 Fahrzeuge). Die Auslieferungen auf dem Heimatmarkt Tschechien steigen um 3,9 Prozent auf 8.300 Fahrzeuge (November 2016: 8.000 Fahrzeuge). In Polen (6.400 Fahrzeuge; +35,5 %), Ungarn (1.700 Fahrzeuge; +84,7 %), in der Slowakei (1.900 Fahrzeuge; +10,8 %) und Kroatien (200 Fahrzeuge, +11,4 %) erzielt SKODA AUTO zweistellige Zuwachsraten.

In Osteuropa ohne Russland erreicht SKODA AUTO im November mit 3.800 ausgelieferten Fahrzeugen ein Plus von 18,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (November 2016: 3.200 Fahrzeuge). Deutliche Zuwachsraten verzeichnet der Automobilhersteller dabei in Rumänien (1.200 Fahrzeuge; +27,5 %), Bulgarien (300 Fahrzeuge; +24,5 %) und in der Ukraine (700 Fahrzeuge; +73,3 %).

In Russland steigen die Auslieferungen um 19,4 Prozent auf 5.700 Fahrzeuge (November 2016: 4.800 Fahrzeuge).

In der Türkei verzeichnet SKODA AUTO ein starkes Plus und legt im Vergleich zum Vorjahresmonat um 49,4 Prozent auf 3.300 Fahrzeuge zu (November 2016: 2.200 Fahrzeuge).

In Israel steigen die Auslieferungen um 47,8 Prozent auf 1.700 Fahrzeuge (November 2016: 1.200 Fahrzeuge).

Auf seinem weltweit größten Einzelmarkt China erzielt der Hersteller im November 37.000 Auslieferungen und verzeichnet ein Plus von 23,4 Prozent (November 2016: 30.000 Fahrzeuge). Nie zuvor in der Unternehmensgeschichte hat SKODA AUTO innerhalb eines Monats mehr Autos im Reich der Mitte ausgeliefert als im November.

Die Auslieferungen in Indien legen um 43,0 Prozent auf 1.400 Fahrzeuge zu (November 2016: 1.000 Fahrzeuge). Mit der Einführung des SKODA KODIAQ im Oktober dieses Jahres zeigt die SUV-Offensive auch hier ihre Wirkung.

Auslieferungen der Marke SKODA im November 2017 (in Einheiten, gerundet, nach Modellen; +/- in Prozent gegenüber Vorjahresmonat):

SKODA CITIGO (Verkauf nur in Europa: 3.100; +1,1 %) nSKODA FABIA (18.400; +7,5 %) nSKODA RAPID (19.400; -0,7 %) nSKODA OCTAVIA (41.000; +7,7 %) nSKODA SUPERB (13.300; +10,4 %) nSKODA KAROQ (2.500; -) nSKODA KODIAQ (13.200; -) nSKODA YETI (3.800; -49,2 %) 

Pressekontakt:

Karel Müller
nMedia Relations
nTelefon: +49 6150 133 115
nE-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de



Bester Monat aller Zeiten: SKODA AUTO erzielt im November neuen Auslieferungsrekord gmbh mantel kaufen zürich

Posted in fairkaufen gmbh, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,