Category: gesellschaft kaufen was beachten

Januar 1st, 2018 by verwaltung

Lagos, Nigeria (ots/PRNewswire)BEWERBUNGSFRIST: 1. März 2018

PROGRAMMDATEN: 1. Mai bis Dezember 2018

Afrikas größte philanthropische Stiftung zur Förderung des Unternehmertums, die Tony Elumelu Foundation (TEF), gab heute bekannt, dass sie jetzt Bewerbungen für Geschäftsideen annimmt, die Afrika transformieren können.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/622651/Tony_Elumelu_Foundation.jpg )

Um sich zu bewerben, füllen Sie die Online-Bewerbung auf application.tonyelumelufoundation.org aus. Der Einsendeschluss ist Mitternacht (Westafrikanische Zeit, WAT) am 1. März 2018.

Das Programm stellt wertvolle Instrumente für den Geschäftserfolg zur Verfügung, darunter:

Schulung: Eine 12-wöchige, intensive Online-Schulung zur Unterstützung bei der Gründung und Verwaltung eines Unternehmens

Mentoring: Mentoren von Weltrang, die die Unternehmer in den frühen Transformationsphasen des Geschäfts begleiten

Finanzierung: 5.000 US-Dollar* Startkapital, um das Konzept unter Beweis zu stellen, plus Zugang zu weiteren Finanzmitteln

Netzwerk: Zugang zum größten Netzwerk afrikanischer Start-ups und zu den eigenen globalen Kontakten von TEF

Das Programm, das jetzt seinen vierten Zyklus beginnt, ist die auf 10 Jahre ausgelegte 100-Millionen-Dollar-Verpflichtung von TEF, bis zum Jahr 2024 10.000 afrikanische Unternehmer zu identifizieren, auszubilden, zu betreuen und zu finanzieren.

Der Gründer von TEF, mehrfacher Unternehmer und Philanthrop Tony O. Elumelu, CON, sagte:

\“Als wir das TEF-Programm auf den Weg brachten und 100 Millionen Dollar zusagten, wusste ich, dass wir eine Wirkung erzielen würden, aber diese Größenordnung hatte ich mir nie vorgestellt. Wir haben eine Bewegung afrikanischer Unternehmer entfesselt – eine Kraft, die so stark ist, dass ich überzeugt bin, dass sie alle zusammen Afrika verändern werden. Wir brauchen die besten und klügsten Menschen Afrikas, damit sie ihre Geschäfte erweitern und unseren Kontinent aufbauen können.\“

1.000 Unternehmer werden auf der Grundlage der Realisierbarkeit ihrer Ideen, einschließlich der Marktchancen, des finanziellen Verständnisses, der Skalierbarkeit, der Führungsqualitäten und unternehmerischen Fähigkeiten ausgewählt.

Teilnahmeberechtigung:

1. Das Geschäft muss seinen Sitz in Afrika haben

2. Das Geschäft muss gewinnorientiert sein

3. Das Geschäft muss 0 bis 3 Jahre alt sein

4. Die Bewerber müssen mindestens 18 Jahre alt und entweder Personen mit rechtmäßigem Wohnsitz in Afrika oder Staatsbürger eines afrikanischen Landes sein

Der CEO der Stiftung, Parminder Vir OBE, sagte:

\“Wir würden uns besonders über Bewerbungen von Frauen und Personen, die Französisch oder Portugiesisch sprechen, freuen. Unsere 3.000 Ehemaligen sind bereits dabei, ihr Geschäft auszubauen und ihr Leben zu verbessern. Wenn Sie ein Transformationsunternehmen oder eine Idee haben, bietet sich hier eine Chance für Sie.\“

* Die 5.000 US-Dollar Startkapital werden entsprechend dem offiziellen Gegenwert laut der Zentralbank von Nigeria zum Zeitpunkt der Auswahl für das Programm ausbezahlt.

Informationen zur Tony Elumelu Foundation

Die langfristige Investition der Stiftung in die Stärkung afrikanischer Unternehmer ist ein Kennzeichen von Tony Elumelus Philosophie des \“Afrikapitalismus\“, die Afrikas Privatwirtschaft – und vor allen Dingen die Unternehmer – als Katalysator für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung des Kontinents begreift.

www.tonyelumelufoundation.org

Pressekontakt:

+234-705-454-6117
nE: Bolanle.omisore@tonyelumelufoundation.org
nwww.tonyelumelufoundation.org



Tony Elumelu Foundation nimmt Bewerbungen für den 4. Zyklus des 100-Millionen-Dollar-Programms zur Entwicklung des Unternehmertums entgegen gmbh mantel zu kaufen

Posted in gesellschaft kaufen was beachten, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

Dezember 27th, 2017 by verwaltung

Beijing (ots/PRNewswire) – ANTA Sports Products Limited (\“ANTA Sports\“ oder das \“Unternehmen\“, Börsenkürzel: 2020) freut sich bekannt geben zu können, dass die Ausstattung der chinesischen Sportdelegation für die Preisverleihungsveranstaltungen bei den PyeongChang 2018 bei der Chinesischen Generalverwaltung des Sports in Beijing vorgestellt wurde. An der Veranstaltung nahmen Li Yingchuan, Vizeminister für die Chinesische Generalverwaltung des Sports und Vize-Präsident des Chinesischen Olympischen Komitees (COC), Pu Xuedong, Entwicklungsminister des Organisationskomitees der Olympischen Winterspiele in Beijing, Li Yan, Vorsitzende der Chinesischen Eislaufvereinigung, sowie Ding Shizhong, Aufsichtsratsvorsitzender und Chief Executive Officer von ANTA Sports, und Zheng Jie, Executive Director von ANTA Sports und ANTA Brand President, teil.

Bei der Veranstaltung überreichte Ding Shizhong das \“Champion Dragon Outfit\“ an Li Yingchuan. Der Countdown für die Olympischen Winterspiele 2018 hat offiziell begonnen und die chinesische Sportdelegation wird in Kürze in PyeongChang antreten. ANTA Sports wird die chinesische Sportdelegation in zwei olympischen Zyklen, von PyeongChang 2018 bis Beijing 2022, mit einem Siegeroutfit ausstatten. Das Unternehmen ist damit der Partner des COC während vier aufeinanderfolgender olympischer Zyklen.

Li Yingchuan, Vize-Minister für die Chinesische Generalverwaltung des Sports und Vize-Präsident des Chinesischen Olympischen Komitees, nahm das PyeongChang 2018 \“Champion Dragon Outfit\“ für die chinesische Sportdelegation von Ding Shizhong, Aufsichtsratsvorsitzender und Chief Executive Officer von ANTA Sports, in Empfang

ANTA Sports ist seit 2009 Partner des COC. Das Unternehmen hat gemeinsam mit der chinesischen Sportdelegation in den vergangenen acht Jahren an über 30 internationalen Großveranstaltungen teilgenommen. ANTA Sports entwickelte akribisch eine Reihe verschiedener Themen für das Siegeroutfit, darunter einen chinesischen Knoten für die Olympischen Winterspiele in Vancouver, einen Champion-Drachen für die Olympischen Spiele in London, ein Thema der Schönheit Chinas für die Olympischen Winterspiele in Sotschi und die Botschaft \“Go Surprise Yourself\“ für die Olympischen Spiele in Rio. Das Unternehmen demonstrierte der Welt den Geist und die Anziehungskraft des chinesischen Sports und erlebte glorreiche Momente des chinesischen Sports, als chinesische Athleten im Siegeroutfit von ANTA ihre Medaillen auf dem Podium erhielten.

Am 28. September 2017 wurde ANTA Sports der offizielle Partner des Organisationskomitees der Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2022 für die Sportbekleidung. Der Vermarktungszeitraum für die offiziellen Partner umfasst mehrere internationale Sportereignisse von 2017-2024, die vom Internationalen Olympischen Komitee und dem Internationalen Paralympischen Komitee verwaltet werden, darunter PyeongChang 2018, Tokyo 2020, Beijing 2022 und Los Angeles 2024.

Olympisches Sponsoring ist die höchste Stufe des Sportsponsorings. Die Tatsache, dass sich ANTA Sports von der scharfen Konkurrenz abhebt und offizieller Partner des COC wurde, stellt die Stärke von ANTA Sports als Unternehmen, seiner Marke und seiner Produkte unter Beweis. Die Partnerschaft mit dem COC für vier aufeinanderfolgende olympische Zyklen macht ANTA Sports auch zum engagiertesten Partner.

Die Zusammenarbeit mit dem COC für PyeongChang 2018 und Beijing 2022 ist die Fortsetzung der olympischen Strategie von ANTA Sports. Es ist auch der Beginn der Bemühungen des Unternehmens, auf die landesweite Initiative \“Schnee und Eis\“ zu reagieren und die Wintersportpopulation aktiv zu fördern.

Die Schnee- und Eisbranche wird auch die \“weiße Wirtschaft\“ genannt. Die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2022 in China wird zweifellos als Katalysator für die Entwicklung des Wintersports in China dienen. Während des Zyklus der Olympischen Winterspiele in Peking wird die Zahl der Teilnehmer am Wintersport von derzeit weniger als 20 Millionen auf 300 Millionen Menschen explosionsartig ansteigen. Man schätzt die Einnahmen aus anderen verbundenen Industriezweigen, die von den Eis- und Schneeprogrammen während des Zyklus der Olympischen Winterspiele angetrieben werden, auf über RMB 300 Milliarden.

Bereits 2010 startete ANTA Sports seine strategische Partnerschaft mit dem Wintersport Management Center der Chinesischen Generalverwaltung des Sports. Das Unternehmen hatte die chinesische Wintersport-Nationalmannschaft für die Olympischen Winterspiele in Vancouver und die Olympischen Winterspiele in Sotschi ausgestattet und damit der ganzen Welt die Anziehungskraft des chinesischen Wintersports in verschiedenen Stadien und auf den Siegerpodien demonstriert. Zukünftig wird ANTA Sports preiswerte Geräte für den Schnee- und Eissport anbieten, um die Nachfrage der am Eis- und Schneesport interessierten Bevölkerung zu decken und die Schwelle für ihre Teilnahme zu senken. Das Unternehmen wird auch ein Eis- und Schneeökosystem entwickeln – eine Plattform, die Informationen, Ideenaustausch und Bildung integriert. Darüber hinaus wird ANTA Sports gemeinsam mit dem Beijinger Organisationskomitee für Beijing 2022 eine Reihe von Schnee- und Eiserlebnisevents und -wettbewerben starten.

Zheng Jie, Executive Director von ANTA Sports und ANTA Brand President, sagte: \“Chinas Wintersport befindet sich noch in einer Vorstufe, deshalb will ANTA Sports seine eigene Stärke nutzen, um mehr Menschen zu ermutigen, am Sport teilzunehmen und seine einzigartige Anziehungskraft zu erleben. Der Wintersportmarkt wird mit einer Zunahme der Wintersportpopulation und der Steigerung des Verbrauchs in China ebenfalls ein exponentielles Wachstum erleben. Dies bietet der Brache und den mit ihr verbundenen Märkten enormes Potenzial. ANTA Sport hat mit der Entwicklung dieses Marktes 2010 begonnen. Mit dem Sponsoring der chinesischen Wintersport-Nationalmannschaft und dem Erwerb reifer Wintersportmarken im Ausland sind wir bereit, in diesen Markt einzusteigen. ANTA Sports wird sich bemühen, die Entwicklung des chinesischen Wintersports zu fördern und die Leidenschaft des Landes für diesen Sport zu entfachen.\“

Foto – http://mma.prnewswire.com/media/622901/ANTA.jpg

Pressekontakt:

Gu Meng
n+86-138-1052-6166
ngumeng@anta.com



ANTA stellt die Ausstattung der chinesischen Winterolympiamannschaft für die Preisverleihungsveranstaltungen bei den PyeongChang 2018 vor gmbh kaufen erfahrungen

Posted in gesellschaft kaufen was beachten, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

Dezember 24th, 2017 by verwaltung

Hongkong (ots/PRNewswire) – Tropic Science Limited (Tropic Science) und Huawei Marine Networks Co., Limited (Huawei Marine) freuen sich sehr, den bevorstehenden Abschluss der Schreibtischstudie (DTS) zum PEACE-Unterseekabel bekannt geben zu dürfen. Huawei Marine wird am 15. Januar mit der Unterseevermessung beginnen, und das PEACE-Kabelsystem wird vor dem 4. Quartal 2019 betriebsfähig sein.

Die erste Phase des PEACE-Kabelsystems, das 6.200 Kilometer überbrückt, wird Pakistan (Gwadar und Karatschi) mit Dschibuti, Somalia und Kenia verbinden. Die zweite Phase ist eine Verlängerung nach Südafrika und Europa mit einer Gesamtlänge von 13.000 km. Das auf der 200G DWDM-Technologie beruhende Unterseekabelsystem hat eine Designkapazität von bis zu 60T. Das PEACE-System ist eine neue Datenautobahn, die Asien, Afrika und Europa über bestehende Land- und Unterseekabel verbindet und die Kabellänge und damit auch die Latenz zwischen China und Afrika sowie China und Europa erheblich verringert.

He Liehui, Vorstandschef von Tropic Science, äußerte seine Zufriedenheit mit dem Fortschritt des Projekts: \“Huawei Marine hat seine Fähigkeit zur Planung und Implementierung komplexer Telekommunikations-Infrastrukturprojekte unter Beweis gestellt, und wir sind überzeugt, dass dieses System eine wichtige Infrastruktur für die interkontinentale Kommunikation zwischen Asien, Afrika und Europa darstellen und damit die wirtschaftliche Entwicklung in diesen Regionen fördern wird.\“

Mao Shengjiang, COO von Huawei Marine, sagt dazu: \“Die Zusammenarbeit mit Tropic Science zur Verlegung dieses Unterseekabels ist eine große Ehre für uns. Das fertige PEACE-Unterseekabelsystem wird die Kommunikation zwischen China und Afrika erheblich erleichtern. Ich bin überzeugt, dass Huawei Marine die nächste Phase mit hohem Qualitätsniveau ausführen kann.\“

Im November unterzeichneten Tropic Science und Huawei Marine den Bauvertrag für das PEACE-Unterseekabelprojekt.

Über Huawei Marine Networks Co., Ltd.

Huawei Marine Networks Co., Limited (Huawei Marine) ist ein Joint-Venture zwischen Huawei Technologies Co., Ltd. und Global Marine Systems Limited. Huawei Marine baut auf dem umfangreichen kombinierten Wissensschatz beider Mutterhäuser auf und integriert modernste optische Übertragungstechnik mit 160 Jahren Erfahrung in der Konstruktion und Verlegung von Unterseekabeln. Dabei steht die Entwicklung innovativer Unterseekabel-Netzwerklösungen auf der ganzen Welt im Vordergrund. Huawei Marine liefert höchst zuverlässige und kostengünstige schlüsselfertige Lösungen für Unterseekabelsysteme, die alles vom Design über die Integration bis hin zur Installation umfassen. Besonderer Wert wird hierbei auf den Kunden-Support für Netzwerkbetreiber gelegt.

Detaillierte Informationen erhalten Sie von: public@huaweimarine.com oder unter www.huaweimarine.com

Pressekontakt:

Chenny
n+86-22-59837840



PEACE-Unterseekabelsystem steht kurz vor Abschluss der Schreibtischstudie gmbh anteile kaufen vertrag

Posted in gesellschaft kaufen was beachten, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

Dezember 16th, 2017 by verwaltung

Braunschweig (ots) – Sieben Tipps für die letzte Woche Online-Handel – Auslieferung bis Samstag sorgt für Umsatz

Das Geschenk in letzter Minute am Heiligabend fällt in diesem Jahr ins Wasser – nämlich auf einen Sonntag. Umso größer die Chance für Online-Shops, die letzten Tage für sich zu nutzen. Die Löwenstark-Gruppe (www.loewenstark.com), mit über 2.500 Kundenprojekten seit 16 Jahren eine der erfahrensten deutschsprachigen Agenturen für Online-Marketing, gibt Hilfestellung für den besten Umsatz in den letzten Tagen. \“In diesem Jahr geht das Web-Weihnachtsgeschäft bis Freitagmorgen. Wer schnell versenden kann, liefert noch am Samstag aus – just in time zum Fest. Das soll auch im Online-Marketing bedacht werden: Die passenden Maßnahmen können sich hier doppelt auszahlen und einen enormen Wettbewerbsvorteil verschaffen\“, sagt Marian Wurm, Geschäftsführer von Löwenstark.

Mit einigen Experten-Tipps können Händler ihren Umsatz noch einmal ankurbeln:

1. Lieferzeiten kommunizieren: Wer schnell ab Lager liefern kann, macht den Deal. Für Last Minute-Shopper ist vor allem die pünktliche Lieferung der Ware vor dem Heiligen Abend relevant. Die Anzeige des Lagerbestands verstärkt dabei den Kaufanreiz und sorgt für schnelle Conversion.

2. Guter Kundenservice zahlt sich immer aus – auch an der Hotline. Wer lieber noch persönlich fragt, ob auch alles rechtzeitig ankommt, soll diesen Service auch nutzen können.

3. Rückgabemöglichkeiten erweitern: Trifft das Geschenk den Geschmack nicht, wird umgetauscht. Auch im Payment ist das relevant. Wer also den Kauf auf Rechnung anbietet, spart sich viele Umbuchungen. Gefällt das Geschenk, wird die Rechnung fristgerecht bezahlt. Gefällt es nicht, kann problemlos und schnell der Rückversand erfolgen.

4. Gutscheinkauf: Statt Socken, Oberhemd und Schlips – den bekannten SOS-Geschenken – kann ein prominent platzierter Gutscheinkauf zusätzliches Umsatzpotential ermöglichen. Die Gültigkeit sollte mindestens ein Jahr, besser drei Jahre, betragen und sehr offen kommuniziert werden.

5. Soziale Netzwerke als Werbe- und Inhaltsplattform nutzen: Auch und gerade vor Weihnachten sind zahlreiche Online-Shopper auf Facebook oder Instagram zu finden. Wer eine Inspiration für die Liebsten sucht, sollte sie auch finden können.

6. Kreative Geschenktipps oder ein Verpackungsservice steigern die Attraktivität und helfen, die Frage \“was schenke ich bloß dieses Jahr\“ zu beantworten. Auch für die Suchmaschinenoptimierung wirken diese Keywords Wunder.

7. Payment: Vorkasse fällt in der letzten E-Commerce-Woche vor Weihnachten aus. Schnelle und sichere Zahlungsmethoden gehören daher in den Vordergrund des Webangebotes.

Die Löwenstark-Gruppe (www.loewenstark.com) gehört mit über 2.500 Kundenprojekten seit 16 Jahren zu den erfahrensten und erfolgreichsten Agenturen für Online-Marketing in Zentraleuropa. Rund 150 Mitarbeiter sind an zehn Standorten in allen Disziplinen des Online-Marketings für nationale und internationale Kunden entlang der Maxime \“gründliche Analyse, konsequente Optimierung und nachhaltige Erfolge\“ tätig. Der Schwerpunkt liegt auf ganzheitlichen Lösungen einschließlich Suchmaschinen-Optimierung, Affiliate-, E-Mail-, Social Media- und Mobile-Marketing sowie firmenspezifische Google Adwords-Kampagnen. Zum Kundenkreis gehören beispielsweise Villeroy & Boch, Bijou Brigitte, American Express, Nestle oder die Berlitz Schools of Languages.

Weitere Informationen:

Löwenstark Online-Marketing GmbH, Petzvalstraße 38, 38104
nBraun-schweig, Tel. 0531/213 605 500,
nE-Mail: kontakt@loewenstark.com, Web: www.loewenstark.com
n
nPR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel. 0611/973150,
nE-Mail: team@euromarcom.de



\“Löwenstarke\“ Last Minute im E-Commerce gesellschaft auto kaufen oder leasen

Posted in gesellschaft kaufen was beachten, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

November 30th, 2017 by verwaltung

}

nn

 in
Bezahlen im Wandel – klassische und kontaktlose Zahlung mit girocard im Aufwind. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/38715 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/EURO Kartensysteme GmbH\“

n

n

nn

Frankfurt/Main (ots) – Der Paradigmenwechsel im Portemonnaie hat in Deutschland an Fahrt aufgenommen. Die girocard steht in der Gunst der Kunden so hoch wie nie zuvor und hat in der Beliebtheit erstmals mit dem Bargeld gleichgezogen. Rückenwind erlebt dabei auch die kontaktlose Zahlung mit der Debitkarte der Deutschen Kreditwirtschaft: Noch nie haben die Kunden eine neue Funktion der girocard so schnell angenommen, wie das kontaktlose Bezahlen. Das zeigen verschiedene Umfragen der GfK, die im Februar, Mai und Oktober 2017 im Auftrag der EURO Kartensysteme insgesamt 3.610 Personen zwischen 16 und 69 Jahren befragte.

Über alle Altersstufen hinweg favorisieren 39 Prozent der girocard Nutzer (diejenigen, die die girocard zumindest gelegentlich zum Bezahlen nutzen) unabhängig vom Betrag grundsätzlich die Zahlung mit girocard, die damit erstmals mit dem Bargeld (38 Prozent) gleichzieht. Etwa jeder Fünfte (19 Prozent) zahlt mit allen genannten Bezahlmitteln (girocard, Kreditkarte und Bargeld) gleich gern. Die größten Befürworter der girocard sind aktuell die 30- bis 39-Jährigen, von denen fast die Hälfte (47 Prozent) am liebsten mit girocard zahlt; nur drei von zehn bevorzugen Barzahlungen. Wie stark sich die Vorlieben geändert haben, zeigt ein Blick zurück: Noch im Juli 2015 nannten bei einer repräsentativen GfK-Umfrage unter 1.550 Befragten 44 Prozent das Bargeld als ihr generell bevorzugtes Bezahlmittel. Münzen und Scheine rangierten damals auf dem deutlichen ersten Platz.

Kontaktlos kommt an

Dem elektronischen Zahlen verleiht insbesondere die kontaktlos-Technologie neuen Aufwind. Die Deutschen, die bisher traditionell dem Bargeld verschrieben schienen, nehmen das kontaktlose Bezahlen besonders schnell an. Unter den Inhabern einer girocard kontaktlos stieg der Anteil derer, die die Funktion bereits genutzt haben, innerhalb weniger Monate von 38 Prozent im Februar auf 47 Prozent im Oktober. Rund jeder Zweite mit einer entsprechenden Karte hat somit die kontaktlos-Funktion bereits genutzt. Gleichzeitig stieg die Nutzungsabsicht: 29 Prozent derjenigen, die die girocard zum Bezahlen nutzen, hielten es im Oktober für (sehr) wahrscheinlich, dass sie in den nächsten zwölf Monaten im Geschäft kontaktlos mit Karte zahlen, auch wenn sie selbst aktuell noch keine kontaktlose Karte haben. Das entspricht einem Zuwachs von rund 70 Prozent.

Gleichzeitig lernen die Kunden die kontaktlose Bezahlfunktion ihrer Bank- oder Sparkassenkarte besser kennen und damit auch ihre Vorteile: 85 Prozent derjenigen, die die girocard kontaktlos kennen, stufen sie als schnell ein. Ebenso viele finden sie einfach und unkompliziert. 83 Prozent sehen sie als praktisch an. Damit rangiert sie schon heute auf dem Niveau der kontaktbehafteten girocard. Beim Blick auf die unterschiedlichen Altersgruppen zeigt sich, dass das Bezahlen nur durch Vorhalten nicht nur für die jungen, technikaffinen Altersgruppen ein Thema ist. Bei den 60- bis 69-Jährigen sagen 39 Prozent, dass ihnen das kontaktlose Bezahlen gut gefällt – ein Zuwachs von 20 Prozentpunkten seit Februar.

Die große Geschwindigkeit, mit der die Verhaltens- und Einstellungsänderung aktuell vonstattengeht, zeigt welches Potenzial in der girocard kontaktlos steckt. Sie bietet Komfort, Geschwindigkeit und intuitive Handhabung. Kontaktloses Zahlen ist auf dem Weg zum neuen Normal an der Ladenkasse.

Weitere Ergebnisse der Studie finden Sie in den Management Summarys nzum kontaktlosen Bezahlen und zu den Bezahlpräferenzen auf ngirocard.eu:nhttp://ots.de/TLUEhnhttp://ots.de/OQOhb 

Über die girocard:

Rund 100 Millionen girocards und Kundenkarten von Banken und Sparkassen gibt es in Deutschland. \“girocard\“ ist der übergeordnete und neutrale Rahmen der Deutschen Kreditwirtschaft für ihre zwei bewährten Debitkarten-Zahlungssysteme: Das girocard (electronic cash) Verfahren als Chip-basiertes Bezahlen direkt vom Konto und die Bargeldbeschaffung an den Geldautomaten in Deutschland (\“Deutsches Geldautomaten-System\“). Mit der stetigen technischen Innovation sowie der persönlichen Geheimzahl PIN (Personal Identification Number) garantiert die Deutsche Kreditwirtschaft den stets sicheren und einfachen Einsatz des girocard-Systems. Die girocard als Deutschlands meist genutzte Debitkarte ermöglicht immer mehr Bank- und Sparkassenkunden den neuen, komfortablen Service des kontaktlosen Bezahlens. Der Name und das Logo girocard wurden 2007 von der Deutschen Kreditwirtschaft eingeführt.

Über EURO Kartensysteme:

Als Gemeinschaftsunternehmen der deutschen Kreditwirtschaft übernimmt die EURO Kartensysteme GmbH Aufgaben im gemeinsamen Interesse der deutschen Banken und Sparkassen im Bereich des kartengestützten Zahlungsverkehrs. Die EURO Kartensysteme GmbH konzentriert sich dabei insbesondere auf zentrale Aufgaben und Serviceleistungen, wie z. B. Marketing und Business Development für die girocard und ihre Prepaid-Bezahlfunktionen GeldKarte und girogo sowie die weiteren Funktionen auf dem Chip, die Entwicklung von operationalen Sicherheitsstandards und Methoden der Missbrauchsbekämpfung, zudem die Mastercard-Lizenzverwaltung.

Kontakt:

EURO Kartensysteme GmbH
nSandra Schubert
nMarketing und PR
nTel.: +49 (0)69 / 97945-4853
nFax: +49 (0)69 / 97945-4847
npresse@eurokartensysteme.de
n
nrelatio PR
nNina Kuffer
nTel.: +49 (0)89 / 210257-27
nFax: +49 (0)89 / 210257-19
nnina.kuffer@relatio-pr.de



Bezahltradition im Umbruch
Klassische und kontaktlose Zahlung mit girocard im Aufwind gesellschaft

Posted in gesellschaft kaufen was beachten, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

November 29th, 2017 by verwaltung

Brüssel/Berlin (ots) – Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) begrüßt im Grundsatz die heute von der EU-Kommission vorgelegte Mitteilung \“Ernährung und Landwirtschaft der Zukunft\“. Diese unterstreicht die wichtige Rolle der europäischen Land- und Ernährungswirtschaft, vor allem für die Ernährungssicherheit sowie die Schaffung von Arbeitsplätzen und Wachstum, insbesondere in den ländlichen Räumen der EU. Die Kommission betont, dass sie einen klaren Mehrwert in der Fortsetzung der Gemeinsamen Agrarpolitik sieht. Sie nennt dafür u.a. Innovationen, Investitionen sowie Beratung und Bildung als wichtige Handlungsfelder. Auch der eingeschlagene Kurs der Markt- und damit der Exportorientierung wird folgerichtig nicht in Frage gestellt.

Gleichzeitig will die Kommission die landwirtschaftliche Produktion insgesamt nachhaltiger gestalten. Deshalb strebt sie an, künftig die Unterstützung der Landwirte noch stärker an Umwelt- und Klimazielen auszurichten. Dieser neue Systemansatz in der GAP würde den Mitgliedstaaten im Sinne der Subsidiarität deutlich mehr Spielraum geben. Dies gilt insbesondere für die Wahl der zur Erreichung gemeinschaftlich festgelegter Ziele erforderlichen Maßnahmen. Der DRV mahnt an, bei aller gebotenen Flexibilität nicht vom Prinzip gemeinsamer Regeln in der EU-Agrarpolitik abzurücken. Ein Flickenteppich unterschiedlicher nationaler oder gar regionaler Instrumente der Einkommensstützung würde die Gefahr von Wettbewerbsverzerrungen im Binnenmarkt, die z. T. bereits heute bestehen, weiter erhöhen.

Die Kommission spricht erneut die Option einer Kappung bzw. Degression hoher Direktzahlungen an. Der DRV weist erneut auf die spezielle Situation der als Mehrfamilienbetriebe geführten Agrargenossenschaften in Ostdeutschland hin, die auf jeden Fall angemessen behandelt werden müssen.

Viele Aussagen der Kommission zur künftigen Ausgestaltung der GAP bleiben in der Mitteilung recht allgemein, was insbesondere den noch ausstehenden Vorschlägen zum künftigen EU-Agrarbudget geschuldet ist. So fehlen Hinweise zur künftigen Ausgestaltung der aus Sicht der vermarktenden Genossenschaften relevanten Instrumente der Gemeinsamen Marktorganisation.

Über den DRV

Der DRV vertritt die Interessen der genossenschaftlich orientierten Unternehmen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Als wichtiges Glied der Wertschöpfungskette Lebensmittel erzielen die 2.186 DRV-Mitgliedsunternehmen im Handel und in der Verarbeitung von pflanzlichen und tierischen Erzeugnissen mit rund 82.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 60,1 Mrd. Euro. Landwirte, Gärtner und Winzer sind die Mitglieder und damit Eigentümer der Genossenschaften.

Pressekontakt:

Monika Windbergs
nDeutscher Raiffeisenverband e.V.
nPariser Platz 3 – 10117 Berlin
nTel. +49 30 856214-430
nFax +49 30 856214-432
npresse@drv.raiffeisen.de
nwww.raiffeisen.de



Mitteilung der EU-Kommission zur künftigen GAP: DRV begrüßt gute Diskussionsgrundlage gesellschaft kaufen kredit

Posted in gesellschaft kaufen was beachten, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , ,

November 28th, 2017 by verwaltung

Hamburg (ots) – Bei den meisten Verträgen für Immobilienkredite besteht die Möglichkeit, eine sogenannte Sondertilgung zu leisten. Damit zahlen Kreditnehmer einmal pro Kalenderjahr ohne zusätzliche Zinsaufschläge einen gewissen Betrag zurück und mindern so die Kreditschuld. Die Höhe variiert und ist individuell im Vertrag geregelt. Meist liegt sie zwischen fünf und zehn Prozent der Nettodarlehenssumme. Manchmal ist auch ein bestimmter Höchstbetrag, wie zum Beispiel 5.000 oder 10.000 Euro, vereinbart. \“Immobilienbesitzer sollten diese Chance unbedingt wahrnehmen, da sich so eine Menge Geld sparen lässt und das Objekt deutlich schneller abbezahlt ist\“, erklärt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24.de (https://www.baufi24.de/).

Insbesondere in Zeiten niedriger Zinsen stellt eine Sondertilgung im Rahmen des Immobiliendarlehens mehr denn je eine lohnende Investition dar. Grundsätzlich gilt zwar: Je früher diese vorgenommen wird, desto besser, aber auch am Jahresende macht es durchaus Sinn. Vielfach erhalten Arbeitnehmer zu diesem Zeitpunkt auch ihr Weihnachtsgeld beziehungsweise ein 13. Monatsgehalt oder eine Prämie, einen Bonus oder andere Gratifikationen. \“Wer dieses Geld – ganz oder zumindest teilweise – für die mögliche Sonderzahlung zur Rückzahlung des Kredites nutzt, profitiert in mehrfacher Hinsicht\“, weiß Scharfenorth. Häuslebauer sind viel schneller schuldenfrei und sparen bis zum Ende der Laufzeit eine erhebliche Summe, wie das folgende repräsentative Beispiel eindrucksvoll zeigt:

Bei einer Kreditsumme von 250.000 Euro (Objektpreis 300.000), 10 Jahren Laufzeit, einem Zins von 1,13 Prozent und 1 Prozent Tilgung, beträgt die Restschuld 223.545,93 Euro. Das bedeutet eine Gesamtlaufzeit von 66 Jahren und 11 Monaten bei unveränderten Konditionen. Bei einer jährlichen Sondertilgung von 2,5 Prozent (6.250 Euro) beträgt die Restschuld nur noch 157.067,85 Euro und die Laufzeit nur noch 24 Jahre und 3 Monate. Bei einer jährlichen Sondertilgung von 5 Prozent (12.500 Euro) beläuft sich die Restschuld sogar bloß auf 90.589,77 Euro und die Laufzeit reduziert sich auf 15 Jahre und zwei Monate. Wer dann noch die monatliche Tilgung beispielsweise auf 3 Prozent erhöht, kommt in letzterem Fall auf eine Restschuld von lediglich 37.681,63 Euro und hat die Immobilie nach 11 Jahren und 3 Monaten komplett abbezahlt.

\“Leider machen Bauherren in der Praxis immer noch viel zu selten von der Möglichkeit zur Sondertilgung gebrauch. Dabei lohnt es sich unbedingt, diese bereits von Anfang an in die individuelle Finanzierung gedanklich mit einzuplanen\“, betont Stephan Scharfenorth abschließend.

Wie monatliche Raten aus Zins, Tilgung und Sondertilgung bei unterschiedlichen Finanzierungsbeträgen und Beleihungssätzen ausfallen, ermitteln Interessierte schnell und einfach mit dem Baufinanzierungsrechner (https://www.baufi24.de/baufinanzierung-rechner/) von Baufi24.de.

Über Baufi24

Baufi24.de ist mit mehr als drei Millionen Besuchern pro Jahr eines der bekanntesten Webportale für private Baufinanzierungen. Zukünftige Hausbesitzer bekommen hier weitreichende Informationen rund um das Thema Baufinanzierung und Immobilienkauf/-bau zur Verfügung gestellt. In seinem Leistungsportfolio vergleicht das Unternehmen die Angebote von mehr als 300 Banken. Mehr als 1.000 zertifizierte Berater stehen den Kunden in einem Partnernetzwerk mit Beratung und Expertise zur Seite. Weitere Informationen unter https://www.baufi24.de/

Unternehmenskontakt:

Baufi24 GmbH Stephan Scharfenorth, Tel. +49 (0) 800 808 4000 E-Mail:
nredaktion@baufi24.de
nPressekontakt: Hasenclever Strategy, Walter Hasenclever, Tel: +49 421
n42 76 37 39, Mobil: +49 171 493 57 83, E-Mail:
nwh@hasencleverstrategy.de



Sondertilgung: Noch bis Ende des Jahres nutzen gmbh kaufen preis

Posted in gesellschaft kaufen was beachten, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

November 28th, 2017 by verwaltung

}

nn

 in
INHORGENTA 2018 – Messe München. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/122669 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/INHORGENTA MUNICH/Anja Wechsler photography\“

n

n

nn

München (ots) – Luxusgüter wie Uhren und Schmuck strahlen offenbar heller als der Promi-Faktor: Gut drei Viertel der Deutschen lässt es kalt, wenn Celebrities die Chronometer, Halsketten oder Ringe einer bestimmten Marke tragen. Das sind Ergebnisse des INHORGENTA Trend-Index 2018 der Messe München. Dazu wurden 1.060 Verbraucher in Deutschland bevölkerungsrepräsentativ befragt.

\“Prominente treten in vielen Branchen sehr erfolgreich als Markenbotschafter auf\“, sagt Stefanie Mändlein, Projektleiterin der INHORGENTA MUNICH. \“Die Kunden von Luxusgütern wie Uhren und Schmuck folgen aber offenbar einer anderen Logik: Nur bei jedem Vierten in der Gruppe der besonders kaufkräftigen 35 bis 54-Jährigen steigt die Wertschätzung für ein Schmuckstück, wenn ein Prominenter die Marke trägt. In der Kundengruppe 55 plus fällt der Celebrity-Faktor sogar auf 18 Prozent. Und auch die jüngeren Verbraucher zeigen sich wenig beeindruckt: Nur knapp jeder Vierte der 18 bis 34-Jährigen sieht sich durch einen prominenten Markenbotschafter inspiriert.\“

Verbraucher suchen Expertenrat

Die große Mehrheit der Deutschen legt beim Kauf von Uhren und Schmuck dagegen großen Wert auf die Experten: 66 Prozent setzen auf den fachlichen Rat in der klassischen Juwelierfiliale. Allerdings sollte das Shopping-Erlebnis in der Old Economy künftig interessanter sein, die Chancen der digitalen Welt für den Kundenkontakt sollten aktiv genutzt werden. Dafür sprechen sich jeweils 61 Prozent der Verbraucher aus. \“Die Branche ist gut beraten, Kundenbeziehungen mithilfe neuer digitaler Kanäle weiter auszubauen\“, sagt Mändlein.

Zukunft für Fachhandel

Eine gute Nachricht für die Branche: Die Rolle der Juweliere wird nach Meinung von knapp zwei Dritteln der Verbraucher von digitalen Plattformen nicht in Frage gestellt. \“Kunden vertrauen dem Rat des Fachhändlers und wollen auch künftig seine Expertise in Anspruch nehmen\“, sagt Mändlein.

INHORGENTA-Trend-Index 2018 – Uhren und Schmuck

Für den INHORGENTA Trend-Index 2018 der Messe München wurden im September 2017 bevölkerungsrepräsentativ insgesamt rund 4.000 Verbraucher in Deutschland (N=1.060), Großbritannien (N=1.025), der Schweiz (N=1.001) und Italien (N=1.118) von einem Marktforschungsinstitut zu den Trends in der Uhren- und Schmuckbranche befragt.

INHORGENTA 2018 – Die Welt von Schmuck, Edelsteinen und Uhren

Die ganze Welt von Schmuck, Edelsteinen und Uhren wird vom 16. bis 19. Februar 2018 auf der INHORGENTA MUNICH gezeigt. Gemeinsam mit den Herstellern, Designern und dem Schmuck-Großhandel gestaltet die Messe erfolgreich die Zukunft der Branche. Auf einer Hallenfläche von 65.000 Quadratmetern treffen sich rund 1.000 Aussteller aus 40 Ländern sowie rund 30.000 Fachhändler aus über 70 Ländern.

Weitere Informationen zur INHORGENTA finden Sie hier: https://www.inhorgenta.com

Fotos & Logos https://www.inhorgenta.com/presse/newsroom/fotos-logos/index.html

Videos https://www.inhorgenta.com/ueber-die-messe/fotos-videos

Messe München

Die Messe München ist mit über 50 eigenen Fachmessen für Investitionsgüter, Konsumgüter und Neue Technologien einer der weltweit führenden Messeveranstalter. Insgesamt nehmen jährlich über 50.000 Aussteller und rund drei Millionen Besucher an den mehr als 200 Veranstaltungen auf dem Messegelände in München, im ICM – Internationales Congress Center München, im MOC Veranstaltungscenter München sowie im Ausland teil. Zusammen mit ihren Tochtergesellschaften organisiert die Messe München Fachmessen in China, Indien, Brasilien, Russland, der Türkei, Südafrika, Nigeria, Vietnam und im Iran. Mit einem Netzwerk von Beteiligungsgesellschaften in Europa, Asien, Afrika und Südamerika sowie rund 70 Auslandsvertretungen für mehr als 100 Länder ist die Messe München weltweit präsent.

Pressekontakt:

MESSE MÜNCHEN GMBH
nPR Manager
nMessegelände
n81823 München
nDeutschland/Germany
nTel. +49 89 949-21488
nFax +49 89 949 97-21488
nIvanka.Stefanova-Achter@messe-muenchen.de
nwww.messe-muenchen.de
n
neconNEWSnetwork
nCarsten Heer
nTel. +49 (0) 40 822 44 284
nE-Mail: redaktion@econ-news.de



Studie: Promis lassen Verbraucher beim Weihnachtskauf kalt gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung

Posted in gesellschaft kaufen was beachten, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

Grünen-Politiker Jürgen Trittin rechnet mit Neuauflage der großen Koalition

Nov
26
2017
November 26th, 2017 by verwaltung

Bonn (ots) – Grünen-Politiker Jürgen Trittin ist überzeugt, dass die SPD in den kommenden Wochen beidrehen und ein Bündnis mit der Union auf Bundesebene schließen wird. \“Ich bin ziemlich sicher, dass wir am Ende des Tages vor einer großen Koalition stehen\“, erklärte Trittin bei der Bundesdelegiertenkonferenz im Fernsehsender phoenix (Samstag, 25. November). Diese große Koalition werde aber von anderer Art als die vorherige sein. Sie sei dann nicht nur kleiner, sondern werde auch Opposition von zwei Seiten bekommen. \“Durch zwei Protest-Parteien zur Rechten, AfD und FDP, und durch zwei Parteien zur Linken, Bündnis90/Grüne und die Partei \’Die Linke\‘, die vergangene Woche nicht davor zurückgeschreckt ist, mit der AfD gegen Europa zu stimmen\“, so Trittin.

Im Rückblick auf die Jamaika-Verhandlungen warf Trittin der FDP vor, eine Koalition nie angestrebt zu haben. \“Wer wesentliche Wahlziele erfüllt bekommt und dann vom Tisch aufsteht und geht, der wollte das nie.\“

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
nPressestelle
nTelefon: 0228 / 9584 192
nFax: 0228 / 9584 198
npresse@phoenix.de
npresse.phoenix.de



Grünen-Politiker Jürgen Trittin rechnet mit Neuauflage der großen Koalition gesellschaft kaufen kosten

Posted in gesellschaft kaufen was beachten, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

Ford Transit Custom legt bei Design, Wirtschaftlichkeit und Technologie neue Messlatte für Eintonnen-Transporter

Nov
22
2017
November 22nd, 2017 by verwaltung

}

nn

 in
Ford Transit Custom legt bei Design, Wirtschaftlichkeit und Technologie neue Messlatte für Eintonnen-Transporter. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/Ford-Werke GmbH\“

n

n

nn

Köln / Frankfurt (ots)

   - Ford Transit Custom setzt mit seinem kraftvollen Design, neuem n     Interieur und der besonders effizienten ECOnetic-Version neue n     Maßstäbe bei Eintonner-Transportern n   - Ford EcoBlue TDCi-Motoren - optional mit Automatik - und n     zukünftige ECOnetic-Variante mit nur 148 g/km CO2 unterstreichenn     sprichwörtliche Wirtschaftlichkeit der Transit-Baureihe n   - Neue Fahrerkabine mit zahlreichen Ablagen, verbessertem Komfort n     und Ergonomie sowie Konnektivitätsoptionen wie Ford SYNC 3 oder n     MyFord Dock nn   - Intelligenter Geschwindigkeitsbegrenzer feiert Premiere im n     Nutzfahrzeugbereich, Toter-Winkel-Assistent mit Cross Traffic n     Alert erhöht die Sicherheit nn   - Aktueller Transit Custom war 2015 und 2016 Europas n     meistgekaufter Transporter im Eintonner-Segment und führt n     derzeit weiter die Verkaufs-Charts an nn   - Produktion des neuen Transit Custom beginnt Ende 2017, n     Marktstart Anfang 2018; ab 2019 folgt eine besonders n     emissionsarme Plug-in-Hybrid-Version (PHEV) 

Der neue Ford Transit Custom setzt mit seinem markanten Design, einem völlig neu gestalteten Interieur und nochmals verbesserter Wirtschaftlichkeit neue Akzente in der Klasse der Transporter bis eine Tonne Nutzlast. Das leichte Nutzfahrzeug knüpft konsequent an die Stärken des aktuellen Transit Custom an, der 2015 und 2016 zum gefragtesten Transporter seines Segments in Europa aufgestiegen ist. Auch im laufenden Jahr führt der Transit Custom die Verkaufs-Hitparade an: Bis inklusive September 2017 wurden europaweit rund 86.400 Exemplare** an Kunden ausgeliefert. Der weiter aufgewertete Nachfolger des Bestsellers kann in Europa bereits seit September bestellt werden, die ersten neuen Transit Custom rollen Anfang 2018 zu den Kunden.

Die nächste Generation der Nutzfahrzeug-Ikone wurde in allen Bereichen umfassend überarbeitet. Das Herz des neuen Transit Custom ist der hochmoderne Ford EcoBlue-Turbodiesel mit 2,0 Liter Hubraum*. In der Kastenwagen-Version steht dieses Aggregat auch als nochmals effizientere ECOnetic-Variante zur Wahl, die mit einem besonders geringen Kraftstoffbedarf und CO2-Emissionen von lediglich 148 g/km1 brilliert.

Weitere Neuerungen: Die Frontansicht des Transporters wird von dem charakteristischen Kühlergrill geprägt, dessen drei Streben den kraftvollen Auftritt des Eintonners unterstreichen. Den Innenraum des Transit Custom hat Ford noch konsequenter auf die Nutzung als mobiles Büro abgestimmt. So weist die völlig neu entwickelte Fahrerkabine die umfangreichsten Ablagemöglichkeiten dieser Klasse auf, bietet ein noch höheres Maß an Komfort und Ergonomie. Er ist mit einfach zu bedienenden Konnektivitätsoptionen auch in puncto digitaler Vernetzung voll auf der Höhe der Zeit, denn für den neuen Transit Custom steht das gesamte Spektrum an Systemen vom Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 bis hin zum MyFord Dock, einem Smartphone-Halter mit Lademöglichkeit, zur Verfügung. Bei den zahlreichen Fahrerassistenzsystemen an Bord gibt es eine weitere Premiere: Als erstes Nutzfahrzeug überhaupt ist der Transit Custom mit Intelligentem Geschwindigkeitsbegrenzer erhältlich.

\“Der Transit Custom schreibt seit seinem Debüt eine absolute Erfolgsgeschichte. Die neue Version bringt alles mit, um diesen Erfolg noch zu übertreffen\“, betont Hans Schep, Direktor Nutzfahrzeuge bei Ford Europa. \“Wir haben sehr genau auf die Wünsche unserer Kunden gehört und bringen deshalb einen Eintonner, der jetzt noch schärfer aussieht, im Betrieb noch wirtschaftlicher ist und jede Menge clevere Features aufweist.\“

Die neue Generation von Europas beliebtestem Eintonnen-Transporter bildet zugleich die Basis für einen weiteren massiven Innovationsschritt: Eine Plug-in-Hybrid-Version (PHEV) des Transit Custom, die je nach Nutzung rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei fährt, ist bereits fest eingeplant. Die Produktion des PHEV läuft voraussichtlich 2019 an.

Der Transit Custom PHEV nutzt ein fortschrittliches Hybridsystem, das eine elektrische Reichweite von rund 50 Kilometern ermöglicht. Als Range Extender ist der mehrfach zum \“Internationalen Motor des Jahres\“ gewählte Ford EcoBoost-Dreizylinder-Benziner mit 1,0 Liter Hubraum an Bord. Noch in diesem Jahr startet in London ein großangelegter Feldversuch, in dem Flottenbetreiber den Hybrid-elektrischen Transporter in der Praxis testen.

Bei seinem Marktdebüt Ende 2012 hat der Transit Custom eine neue Ära in der großartigen Historie der Transit-Familie eingeläutet. Ihm folgten bis heute die Modelle Transit Courier, Transit Connect und Transit. Mit dieser breiten Modellpalette stieg Ford 2015 zur führenden Nutzfahrzeugmarke in Europa auf – eine Position, die die Marke bis heute verteidigt.

Im August diesen Jahres gab Ford bekannt, dass die Fertigungskapazitäten für den Transit, Transit Custom und Tourneo Custom wegen der großen Nachfrage weiter ausgebaut werden. Dank einer Investition von 52 Millionen US-Dollar in das türkische Joint Venture Ford Otosan nimmt das Produktionsvolumen im Werk Kocaeli um 40.000 auf künftig 330.000 Einheiten pro Jahr zu.

Ford EcoBlue TDCi-Motor erstmals mit ECOnetic-Ableger

Als Antrieb des neuen Transit Custom dient der hochmoderne 2,0-Liter-TDCi-Motor der Ford EcoBlue-Reihe, der für das aktuelle Modell seit 2016 angeboten wird. Er steht in drei Leistungsstufen mit 77 kW (105 PS)*, 96 kW (130 PS)* und 125 kW (170 PS)* zur Wahl. Im Vergleich zu seinem 2,2 Liter großen Vorgänger weist das Aggregat 20 Prozent mehr Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen sowie eine um 13 Prozent bessere Kraftstoffeffizienz auf – entsprechend positiv gestalten sich die Betriebskosten.

Für Kunden, die sich in puncto Kraftstoffverbrauch und der Wirtschaftlichkeit einen noch größeren Schritt wünschen, bietet Ford den neuen Transit Custom erstmals mit einer ECOnetic-Variante des 2,0-Liter-Triebwerks an. Mit einem kombinierten Normverbrauch von 5,7 Litern/100 km1 unterbietet dieser Antrieb das effizienteste aktuelle Aggregat um sechs Prozent und ist mit Emissionen von nur 148 g/km CO2 auch besonders umweltgerecht.

Die ECOnetic-Version basiert auf der Leistungsstufe mit 77 kW (105 PS)* und steht für den Transit Custom 300 mit kurzem Radstand zur Verfügung. Die nochmalige Effizienzsteigerung erzielt Ford unter anderem durch eine spezielle Kalibrierung, das serienmäßige Start-Stopp-System, Reifen mit niedrigem Rollwiderstand und den fest auf 100 km/h eingestellten, nicht abschaltbaren Geschwindigkeitsbegrenzer.

Wie schon die aktuelle Modellgeneration zeichnet sich auch der neue Transit Custom durch seine große Variantenvielfalt aus. Angesichts der immensen Kombinationsmöglichkeiten von zwei Radständen, zwei Dachhöhen, zulässigen Gesamtgewichten von 2,6 bis 3,4 Tonnen, Nutzlasten von bis zu 1384 Kilogramm sowie Aufbauten vom Kastenwagen über Kombi bis zur Doppelkabine finden gewerbliche Nutzer immer den für sie idealen Transit Custom.

Allen Neuerungen zum Trotz: Viele bewährte Eigenschaften des Transit Custom bleiben unverändert. Das aktuelle Modell hatte sich einen hervorragenden Ruf als robuster Arbeiter mit vielen praktischen Vorzügen erarbeitet. Deshalb gilt auch für den neuen Transit Custom: Er lässt sich so einfach und vielseitig beladen wie kaum ein anderes Modell des Segments und weist zu diesem Zweck eine Reihe innovativer Features auf. Beispielsweise finden dank der Durchlademöglichkeit der Trennwand auch überlange Gegenstände Platz im Laderaum. Und der integrierte Dachträger kann, sobald er nicht benötigt wird, eingeklappt werden – das verringert die Durchfahrtshöhe und senkt den Luftwiderstand.

Dynamisches Design und ein Cockpit wie ein mobiles Büro

Die neu gestaltete Frontansicht des Transit Custom macht auf einen Blick klar, wohin die Reise geht: Sie wirkt dynamisch, kraftvoll und professionell. Die Transporter-Baureihe tritt in derselben Formensprache auf wie die aktuellen Pkw-Modelle von Ford. Markante Merkmale sind zum Beispiel der hoch angesetzte Trapez-Kühlergrill und die betont schmalen Scheinwerfer, die in Verbindung mit dem speziell designten LED-Tagfahrlicht für besondere Akzente sorgen. Ab der Trend-Ausstattung sind die Fahrzeuge der Modellreihe optional mit besonders lichtstarken Xenon-Scheinwerfern erhältlich.

Die Einrichtung der Fahrerkabine wurde komplett neu gestaltet. Ausgeprägte horizontale Designelemente betonen ihre Breite. Darin eingebettet ist ein Instrumententräger, der die neue Innenraum-Designphilosophie von Ford zeigt, die vor Kurzem im neuen Fiesta debütierte. Als ihr auffälligstes Kennzeichen dient das attraktive, auf den Fahrer ausgerichtete Layout, dessen Formgebung von elektronischen Geräten wie Smartphones oder Tablets inspiriert wurde.

Der neue Instrumententräger besteht aus ebenso berührungssympathischen wie robusten Materialien. Mit zahlreichen praktischen Features trägt er dazu bei, dass Fahrer das Cockpit während eines langen Arbeitstages wie ein rollendes Büro nutzen können. Unter anderem erlaubt die neue Konstruktion des Instrumentenpanels eine Vielzahl praktischer Ablagen mit einem Gesamtvolumen von 25 Litern. Dazu gehören drei offene Mulden auf der Oberseite mit genügend Platz für Klemmbretter oder Mobilgeräte sowie ein großzügiges Handschuhfach, das im unteren, abgeschlossenen Bereich sogar Hängeordner im DIN-A4-Format aufnimmt.

Heißen Kaffee und kühle Erfrischungen lassen sich im neuen ausklappbaren Becherhalter unterhalb des Schalthebels unterbringen. Er ergänzt die aus dem Vorgängermodell bekannten Cupholder und die Zweiliter-Flaschenhalter an beiden Enden des Instrumentenpanels. Auch die Türverkleidungen gestaltete Ford neu: Drei große Ablagen und der praktische neue Türgriff, der in die dekorative Verkleidung integriert ist, erhöhen den Nutzwert.

Bei der Überarbeitung der Displays und Steuerelemente standen optimale Ergonomie und leichte Bedienbarkeit durch den Fahrer im Mittelpunkt. Das Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3, die Topversion unter verfügbaren Systemen des neuen Transit Custom, besitzt einen farbigen 8-Zoll-Touchscreen im Tablet-Stil, über den das per Fingertipp oder Wischgesten gesteuert wird.

Alternativ kann der Fahrer SYNC 3 – und damit das Audiosystem, die Navigation und eingebundene Smartphones – durch einfache, alltagssprachliche Befehle bedienen. Nachdem die Sprachsteuerung über einen Knopf aktiviert wurde, genügen Sätze wie \“Ich möchte tanken\“, \“Ich brauche einen Kaffee\“ oder \“Suche eine Adresse\“, und schon macht das System nahegelegene Tankstellen, Cafés oder das Ziel für den nächsten Auftrag ausfindig. Das System ist kompatibel mit Apple CarPlay[TM] und Android Auto[TM].

Bei Versionen ohne 8- oder 4-Zoll-Multifunktionsdisplay nimmt das zweckmäßige MyFord Dock den Platz in der Mitte des Instrumententrägers ein. MyFord Dock ist die ideale Ablage und Lademöglichkeit für Smartphone, MP3-Player oder mobiles Navigationssystem. USB- und 12-Volt-Anschlüsse zum einfachen Aufladen mehrerer Geräte befinden sich in der oberen Ablagemulde direkt vor dem Fahrer sowie neben dem Schalthebel.

Neu konstruierte Sitze mit überarbeiteter Schaumpolsterung und optimierter Geometrie erhöhen den Alltagskomfort und geben Fahrer und Passagieren ausgezeichneten Halt. Mit Blick auf höchste Qualität, Haltbarkeit und ästhetische Wirkung wurden die Materialien im Innenraum durchgehend erneuert. Das gilt auch für die Sitzbezüge, die in der Entwicklungsphase den härtesten Abriebtest der Firmengeschichte über sich ergehen lassen mussten.

Fortschrittliche Technologien und Fahrerassistenzsysteme

Im neuen Transit Custom führt Ford eine ganze Reihe hochmoderner Fahrerassistenzsysteme neu ein, die sich bereits in Pkw-Modellen der Marke bewährt haben. Das gleiche gilt für die fortschrittlichen Sensoren, das Radar und die Kameras, die laufend Informationen über das Geschehen rund um den Transporter liefern.

Als erstes Nutzfahrzeug überhaupt tritt der neue Transit Custom mit optionalem Intelligenten Geschwindigkeitsbegrenzer an. Er schützt den Fahrer vor einem unbeabsichtigten Überschreiten des jeweiligen Tempolimits – und den damit verbundenen potentiellen Geldbußen oder gar Fahrverboten. Das System ermöglicht es, die maximale Fahrgeschwindigkeit auf Basis der Werte zu begrenzen, die das Verkehrsschild-Erkennungssystem von den entsprechenden Schildern abliest oder aber indem es auf die entsprechenden Daten aus dem Kartenmaterial des Navigationssystems zugreift. Der Fahrer aktiviert den Intelligenten Geschwindigkeitsbegrenzer am Multifunktionslenkrad und stellt eine Höchstgeschwindigkeit ein. Eine Kamera in der Windschutzscheibe erkennt Verkehrszeichen – falls das dort angegebene Tempolimit niedriger ist als der vom Fahrer eingestellte Wert, bremst die Elektronik das Fahrzeug ab.

Die neue Transit Custom-Generation erhält als erster europäischer Transporter von Ford den Toter-Winkel-Assistent mit Cross Traffic Alert. Er vereint zwei Funktionen, die gerade im gewerblichen Einsatz ausgesprochen hilfreich sind. So erkennt der Toter-Winkel-Assistent mit dem nach hinten gerichteten Radar, ob sich ein Fahrzeug dem Toten Winkel nähert oder sich für den Fahrer unsichtbar schon dort befindet. In beiden Fällen weist das System den Fahrer durch ein Lichtsignal im Außenspiegel der betreffenden Fahrzeugseite auf den Verkehrsteilnehmer hin. Darüber hinaus warnt das erweiterte System den Fahrer noch früher, falls sich ein Fahrzeug von hinten mit erheblich höherer Geschwindigkeit nähert. Dank neuester Sensor-Technologie scannt das System einen größeren Bereich und ist sogar in der Lage, Motorräder im toten Winkel zu entdecken.

Der Cross Traffic Alert greift auf dieselben Sensoren zurück. Das System aktiviert sich beim Einlegen des Rückwärtsgangs und warnt den Fahrer beim Zurücksetzen aus Parklücken vor dem Querverkehr. Nähert sich ein Auto oder Fahrrad, ertönt ein Warnton, zudem erscheinen eine Nachricht im Kombiinstrument und ein Warnlicht im Außenspiegel. Damit stellt es einen erheblichen Sicherheitsgewinn dar – gerade für Parkmanöver mit Kastenwagen, aus denen die Sicht zu den Seiten und nach hinten naturgemäß beschränkt ist.

Das seit 2016 für den Transit Custom erhältliche Notbremssystem Pre-Collision Assist mit Fußgänger-Erkennung erweitert die neue Modellgeneration um weitere Sicherheitsfunktionen. Auf Basis derselben hochmodernen Radar- und Kameratechnologie wie im neuen Ford Fiesta erkennt das System jetzt sogar Fußgänger in der Dunkelheit, sobald sie von den Frontscheinwerfern angestrahlt werden.

Darüber hinaus ist der neue Transit Custom mit der ganzen Bandbreite aktueller Fahrerassistenzsysteme erhältlich. Das Angebot umfasst Fahrspur-Assistent, Müdigkeitswarner, Fernlicht-Assistent, Driver Alert, Rückfahrkamera, Adaptive Geschwindigkeitsregelanlage und Seitenwind-Assistent.

Als attraktives Komfortmerkmal lässt sich auch die neue Version des Transit Custom mit der sanft und verzögerungsfrei ansprechenden SelectShift-Sechsgangautomatik ordern. Zuletzt entschieden sich bereits elf Prozent der Transit Custom-Kunden für diese Option. Als Neuheit im Eintonner-Segment bietet Ford für die Version Kombi M1 außerdem eine Zusatz-Luftfederung für die Hinterachse an. Sie stellt bei den unterschiedlichsten Beladungszuständen stets eine ruhige und komfortable Straßenlage bei gleichbleibender Bodenfreiheit sicher.

Unternehmen, die für ihr Gewerk spezielle Aus- und Anbauten im Transit Custom benötigen, erleichtert Ford die Nachrüstung durch das neu verfügbare Schnittstellen-Modul. Darüber erhalten Ausrüster Zugang zu den Daten der Fahrzeugelektrik. So können elektrisches Zubehör und Werkzeuge anhand von Echtzeitdaten des Fahrzeugs effizienter geregelt und gegebenenfalls sogar aus dem Cockpit gesteuert werden.

Dynamische Topversion Transit Custom Sport erhält noch schärferen Look Topmodell der neuen Transit Custom-Baureihe ist die 125 kW (170 PS) starke Version Sport, die in Deutschland als Kastenwagen LKW in den Nutzlastklassen 290 und 310 angeboten wird. Das Karosseriekit der dynamischen Topversion hat Ford ebenso modifiziert wie ihre markantesten Kennzeichen: die GT-Streifen auf der Motorhaube. Die charakteristischen Twin Stripes sind jetzt auch zweifarbig in Schwarz mit orangefarbenen oder silbernen Akzenten erhältlich. Das sportliche Styling setzt sich in der Fahrerkabine fort. Die tiefschwarze Innenausstattung erhält durch erhabene Polstereinsätze und Sitzseitenwangen aus Leder auffällige Akzente.

Umfangreiches Bildmaterial zum neuen Ford Transit Custom finden Sie unter http://transitcustom.fordpresskits.com/.

* Kraftstoffverbrauch des neuen Ford Transit Custom mit Pkw-Zulassung in l/100 km: 7,7 – 7,0 (innerorts), 6,5 – 5,6 (außerorts), 7,1 – 6,1 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 183 – 159 g/km. CO2-Effizienzklasse: B – A.

** Auf Basis von Ford eigenen Verkaufszahlen in den 20 wichtigsten europäischen Märkten

   1) Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen n      Messverfahren [VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der n      jeweils geltenden Fassung] ermittelt. Die Angaben beziehen sichn      nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil desn      Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen denn      verschiedenen Fahrzeugtypen. 

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem \’Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen\‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhältlich ist. Für weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung.

Apple CarPlay[TM] ist ein eingetragenes Warenzeichen der Apple Inc. Android[TM] und Android Auto[TM] sind eingetragene Warenzeichen von Google Inc.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert. Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de

Pressekontakt:

nIsfried Hennen
nFord-Werke GmbH
n+49 (0) 221/90-17518
nihennen1@ford.com
n
n
nDetlef Jenter
nFord-Werke GmbH
n+49 (0) 221/90-18745
ndjenter@ford.com



Ford Transit Custom legt bei Design, Wirtschaftlichkeit und Technologie neue Messlatte für Eintonnen-Transporter gmbh kaufen hamburg

Posted in gesellschaft kaufen was beachten, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,