Kein Bild

(aktualisiert: weitere Gäste) 40 Jahre Tagesthemen: Jubiläumssendung am 2. Januar

28. Dezember 2017 verwaltung 0

Hamburg (ots) – Das hat es nie zuvor gegeben: Am 2. Januar 2018 führen Caren Miosga und Ingo Zamperoni gemeinsam durch die Tagesthemen. Anlass für die erste Doppelmoderation in der langen Geschichte des Nachrichtenmagazins ist ein runder Geburtstag – die Tagesthemen werden an diesem Tag 40. Für die Jubiläumssendung am ersten Werktag im neuen Jahr werden auch ehemalige Moderatorinnen und Moderatoren in das Studio von ARD-aktuell beim NDR in Hamburg-Lokstedt zurückkehren. Anne Will, Thomas Roth und Ulrich Wickert hatten ihre Mitwirkung bereits zugesagt, nun kommen Gabi Bauer, Tom Buhrow und Sabine Christiansen dazu. Sie werden an besondere Tagesthemen-Momente erinnern.

Lutz Marmor, NDR Intendant: „‚Keine Schlappmeiersendung!‘ Was einst Hajo Friedrichs über die Tagesthemen sagte, gilt noch immer. Hier haben neben der Nachricht auch Einordnung und Meinung ihren Platz – unter einer Bedingung: der strikten Trennung zwischen Bericht und Kommentar. Diesen journalistischen Grundsatz hält die Redaktion bis heute hoch.“

Dr. Kai Gniffke, Erster Chefredakteur bei ARD-aktuell: „In einer immer komplexer werdenden Welt ist eine hintergründige und erklärende Sendung wie die Tagesthemen wichtiger denn je, denn Phänomene wie Globalisierung und Digitalisierung bereiten vielen Menschen Sorge. Es ist aber nicht Aufgabe eines Nachrichtenmagazins, Ängste zu verstärken oder zu zerstreuen, sondern Zusammenhänge klarzumachen und einzuordnen, um den Zuschauern ein fundiertes Urteil zu ermöglichen.“

Den Start der Sendung am 2. Januar 1978 empfanden viele Fernsehzuschauerinnen und -zuschauer als kleine Revolution. Die entspannte, pointierte Präsentation der deutschen und internationalen Nachrichtenlage über 30 Minuten war neu für das deutsche Publikum. Manchen erschien das Format als gewöhnungsbedürftig. Doch schnell etablierten sich die Tagesthemen als wichtige Ergänzung der 15-minütigen Tagesschau um 20 Uhr, der damals wie heute wichtigsten und erfolgreichsten Nachrichtensendung in Deutschland. Das Erfolgsrezept der Tagesthemen damals wie heute: vertiefende Informationen über tagesaktuelle Ereignisse, Hintergrundberichte und Analysen, ergänzt durch Korrespondentengespräche und Experteninterviews, in denen unterschiedliche Aspekte beleuchtet werden. Zum wichtigsten Thema des Tages gibt es in der Regel einen Kommentar. Die Nachrichtenblöcke geben einen Überblick über die weiteren Themen. Am Wochenende stehen außerdem ausführliche Sportnachrichten auf dem Programm. Den Schlusspunkt setzen die Wetteraussichten.

Bei ihrer Einführung vor vier Jahrzehnten ersetzten die Tagesthemen die bis dahin übliche Spätausgabe der Tagesschau. Zunächst wurden sie montags bis donnerstags gesendet. Am Freitag stand stattdessen bis 1999 der „Bericht aus Bonn“ auf dem Programm, danach bis 2005 der „Bericht aus Berlin“. In den 80er-Jahren kamen Ausgaben am Sonnabend und Sonntag hinzu. Heute laufen die Tagesthemen täglich von montags bis sonntags im Programm des Ersten – in der Woche in der Regel um 22.15 Uhr. Die Jubiläumssendung am 2. Januar beginnt wegen des Sonderprogramms im Ersten zum Jahreswechsel erst um 22.30 Uhr.

Caren Miosga moderiert die Tagesthemen seit 2007, Ingo Zamperoni seit 2013. Ihre Vertretung übernimmt Pinar Atalay. Die Liste ihrer Vorgängerinnen und Vorgänger liest sich wie ein „Who’s who?“ der deutschen Topmoderatoren. Neben Klaus Bednarz (1982 bis 1983) und Gerhard Fuchs (1982 bis 1985) war in den ersten Jahren vor allem Hanns Joachim Friedrichs das unverwechselbare Gesicht der Sendung. Seinen Part übernahm 1991 Ulrich Wickert, der 2006 an Tom Buhrow übergab.

Sie alle moderierten im Wechsel mit namhaften Journalistinnen: Anne Will prägte die Sendung über sechs Jahre hinweg (2001 bis 2007), so wie es zuvor Gabi Bauer (1997 bis 2001), die jetzt das ARD-nachtmagazin moderiert, Sabine Christiansen (1987 bis 1997) und Ulrike Wolf (1985 bis 1987) getan hatten.

Seit Jahren erreichen die Tagesthemen konstant um die 2,5 Millionen Zuschauer im Schnitt pro Ausgabe. Die Redaktion hält an ihrem journalistischen Kurs unbeirrt fest und setzt auf glaubwürdige, gewissenhafte und gut recherchierte Berichterstattung. Einen besonderen Stellenwert hat – wie schon in den Anfangsjahren – das weltweite Korrespondentennetz der ARD. Mit einem Unterschied: Dank modernster Übermittlungstechnik kann die Redaktion es heute noch wesentlich besser einbeziehen als vor 40 Jahren.

Fotos unter www.ARD-Foto.de

Vorschaulink zu 40 Jahre Tagesthemen bei tagesschau.de: http://www.tagesschau.de/tagesthemen40/

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
presse@ndr.de

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

  Nachrichten

(aktualisiert: weitere Gäste) 40 Jahre Tagesthemen: Jubiläumssendung am 2. Januar gmbh kaufen welche risiken

Kein Bild

Bei Pseudokrupp-Anfall hilft kühle, feuchte Luft

26. Dezember 2017 verwaltung 0

Baierbrunn (ots) – Ein Husten wie Hundegebell, dazu Atemnot und Angst: Etwa jedes zehnte Kind erlebt im Lauf der ersten Lebensjahre mindestens eine Attacke von Pseudokrupp. „So schwierig es erscheint: Ich rate, möglichst Ruhe auszustrahlen, erst mal besänftigend auf das Kind einzureden und es möglichst schnell warm anzuziehen und ans geöffnete Fenster zu bringen“, sagt der Leiter der Sektion Pädiatrische Pneumologie und Allergologie an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Lübeck, Prof. Matthias Kopp, im Apothekenmagazin „Baby und Familie“. Die kalte Luft hilft, die Schwellung der oberen Atemwege zu mindern und diese zu befreien. Um die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung zusätzlich zu erhöhen und das Atmen zu erleichtern, können Eltern kurzzeitig das heiße Wasser im Bad voll aufdrehen. Sobald sich das Kind etwas beruhig hat, kann ein kühles Getränk helfen.

Haben Eltern das Gefühl, dass das Kind gleich keine Luft mehr bekommt, sollten sie die 112 wählen und den Notarzt rufen. Bedrohlich ist die Lage, wenn das Kind apathisch und sehr erschöpft wirkt oder blaue Lippen hat. Selbst mit dem Auto in die Notaufnahme einer Klinik sollten Eltern nur dann fahren, wenn ein zweiter Erwachsener auf der Rückbank neben dem Kind sitzen und es beaufsichtigen kann. Einen Notfallplan zum Download finden Eltern unter www.baby-und-familie.de/pseudokrupp.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin „Baby und Familie“ 12/2017 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

  Nachrichten

Bei Pseudokrupp-Anfall hilft kühle, feuchte Luft gmbh mit 34d kaufen

Kein Bild

SONM präsentiert sein MVP zu Weihnachten

21. Dezember 2017 verwaltung 0

London (ots/PRNewswire)SONM, die dezentralisierte Supercomputer-Plattform, plant, ihr MVP (Minimum Viable Product = minimal funktionsfähiges Produkt) am Weihnachtstag einzuführen und bietet somit ein vorzeitiges Geschenk für diejenigen, die sich dafür begeistern, eine Vorschau seines riesigen Potenzials zu bekommen.

Die Einführung dieser Beta-Version der SONM-Plattform wird Entwicklern die Möglichkeit bieten, Fog-Computing-Services, die von SOMN angeboten werden, zu testen und kritisches Feedback und Verbesserungen vor der geplanten Freigabe für Kunden im nächsten Sommer zu liefern.

Angetrieben durch die Ethereum-Blockchain, ist SONM ein weltweit verteiltes System für Peer-to-Peer- und allgemeines Computing, implementiert als Fog-Computing-Struktur. Es bietet eine tragfähige und kosteneffiziente Alternative zu Cloud-Lösungen und -Dienstleistungen, indem es in der Fog-Computing-Struktur operiert. SONMs Ressourcen laufen auf den Computern der Benutzer, was die folgenden Vorteile hat: günstige Kosten, eine offene Infrastruktur und ein gemeinsamer Ressourcen-Pool mit unbegrenzter, skalierbarer und flexibler Rechenleistung.

Im SONM-System machen sich Data Miner in der ganzen Welt unbenutzte Rechenleistung zunutze, um dem Netzwerk beizutreten, das für eine Reihe von Anwendungen benutzt werden kann. SONM belohnt seine Gemeinschaft für das Teilen ihrer Rechenleistung mit SNM-Token.

Das MVP wird SONMs Marktplatz-Dienstleistungen anbieten, eine dedizierte interne Funktion, die Kauf- und Verkaufsaufträge von Kunden und Anbietern von Rechenleistung sammelt. Das MVP wird auch Worker Nodes beinhalten, die Benutzeraufgaben ausführen, die auf Seiten des Kunden und des Anbieters installiert sind, um mit dem SONM-Netzwerk zu interagieren. Der Service wird auch Hub Nodes haben, beide in Failover-Modus (einer operativen Backup-Einstellung) und in Standalone-Modus (einem Modus, der unabhängig von anderen Geräten betrieben werden kann). Darüber hinaus wird das MVP einen Locator Service haben, der verantwortlich für Hub-Findung ist, sowie einen Satz von Smart Contracts mit Test-Token.

SONM CEO Sergey Ponomarev sagte: „Dies ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung der SONM-Plattform. Die vorzeitige Einführung des MVP, sechs Monate nach Aufbau des Unternehmens, ist Beweis der Disziplin, Zuverlässigkeit und Kreativität des gesamten SONM-Teams. Das MVP wird den Zeitplan bedeutend beschleunigen, der zur vollständigen Entwicklung der Plattform benötigt wird.“

Das SONM-Team hat eine Reihe von wichtigen Updates identifiziert, die mit den Testnetz-Einführungen beginnen, bis zur geplanten endgültigen Produkt-Einführung im August 2018. Die endgültige Produkt-Einführung wird Funktionen umfassen, die das System für öffentliche Nutzung auf einem Live Network effizient machen.

Pressekontakt:

Anthony Burr, 07766459469, anthony_burr@sonm.io

  Nachrichten

SONM präsentiert sein MVP zu Weihnachten gmbh kaufen 1 euro

Kein Bild

secIT 2018Neues IT-Security-Event von Heise Medien

14. Dezember 2017 verwaltung 0

Hannover (ots) – Am 6. März 2018 öffnet die secIT zum ersten Mal ihre Türen. Zwei Tage lang bietet die Veranstaltung im Hannover Congress Centrum (HCC) dem Fachpublikum eine intensive Austauschmöglichkeit zum Thema Sicherheitsstrategien. Besucher können an Vorträgen und Workshops aus vielen Bereichen teilnehmen. Schwerpunkte sind unter anderem die neue Datenschutz-Grundverordnung, IoT und Industrie 4.0.

Heise Medien veranstaltet am 6. und 7. März 2018 die secIT in Hannover. Auf der IT-Security-Veranstaltung gibt es Vorträge, Workshops, Expert-Talks und einen 2000 Quadratmeter großen Ausstellungsbereich. Die secIT richtet sich an ein Fachpublikum; in erster Linie werden IT-Security-Verantwortliche, Admins, Datenschutzbeauftragte und Entscheider angesprochen.

„Bei der Veranstaltung steht der aktive Austausch zwischen Anwendern und Anbietern im Zentrum“, betont Jörg Mühle, Vice President Sales und Mitglied der Geschäftsleitung von Heise Medien. Es geht unter anderem um die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), Forensik, Incident Response, Pentesting, Social Engineering und Threat Intelligence. Für den Wissensaustausch gibt es zwei Themeninseln. Auf der ersten geht es um Industrie 4.0, IoT und kritische Infrastrukturen. Die zweite Themeninsel hat das Oberthema Sicherheit in Unternehmen und fächert sich auf in Endpoint, Managed und Mobile Security.

Die Redaktionen von c’t, heise Security und iX bieten darüber hinaus redaktionelle Vorträge und Workshops an. In den Workshops vermitteln die Dozenten konkrete Fakten zu Wirtschaftsspionage, Pentests in Unternehmen, Social Engineering und DSGVO. Auch auf der Vortragsbühne stehen redaktionell ausgewählte Themen im Mittelpunkt. Darüber hinaus gibt es noch Expert-Talks, Vorträge und Workshops von verschiedenen Partnern. Das komplette Programm kann man unter www.sec-it.heise.de einsehen.

Am Abend des ersten Veranstaltungstages gibt es die secIT-Party, die zum entspannten Netzwerken und ausgiebigen Gesprächsrunden einlädt. Auf dem Programm steht zudem ein Kickerturnier. Der Ticketshop ist ab sofort live. Auf die ersten 100 Tickets gibt es einen Rabatt von 20 Prozent.

Pressekontakt:

Isabel Grünewald
Heise Medien
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 511 5352-344
isabel.gruenewald@heise.de

  Nachrichten

secIT 2018
Neues IT-Security-Event von Heise Medien gmbh anteile kaufen

Kein Bild

Erkältet? Das hilft, wenn die Stirnhöhlen zu sind

11. Dezember 2017 verwaltung 0

}

Erkältet? Das hilft, wenn die Stirnhöhlen zu sind. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei, es darf jedoch nur im Zusammenhang mit der Pressemeldung und Quellenangabe veröffentlicht werden. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/52678

2 Audios

  • BmE_Erkältung_AU12A.mp3
    MP3 – 3,2 MB – 01:24
    Download
  • otp_Erkältung_AU12A.mp3
    MP3 – 2,7 MB – 01:11
    Download

Baierbrunn (ots) – Anmoderationsvorschlag:

Hatten Sie schon den ersten Schnupfen des Winters? Erst ist die Nase verstopft und wenn man Pech hat hinterher auch noch die Stirnhöhlen. Was dann hilft, weiß Petra Terdenge:

Sprecherin:

Verstopfte Stirnhöhlen sind unangenehm: Der Schädel dröhnt und bei bestimmten Bewegungen tut alles weh! Wenn man einige Tipps beachtet, geht es Ihnen bald wieder besser, sagt Barbara Kandler-Schmitt von der „Apotheken Umschau“:

O-Ton Barbara Kandler-Schmitt 21 sec.

„Am wichtigsten ist es dann, die Stirnhöhlen zu belüften, damit das Sekret abfließen kann und sich keine Krankheitserreger festsetzen. Am besten gelingt das mit abschwellenden Nasentropfen aus der Apotheke. Sie erleichtern die Atmung und verhindern einen Sekret-Stau in den Stirnhöhlen. Wegen der Gewöhnungs-Gefahr dürfen sie aber nicht länger als eine Woche verwendet werden.“

Sprecherin:

Wer Schnupfen hat, putzt sich die Nase. Aber bitte nicht zu stark schnäuzen!

O-Ton Barbara Kandler-Schmitt 25 sec.

„Dabei wird nämlich Druck in der Nase aufgebaut und das Sekret landet nicht nur im Taschentuch, sondern wird zum Teil auch nach oben in Richtung Stirnhöhlen gedrückt. Hals-Nasen-Ohren-Ärzte raten deshalb, nur leicht zu schnäuzen oder das Sekret sogar hochzuziehen, so dass es über den Rachen in den Magen laufen kann. Das gilt zwar immer noch als unfein, ist aber gesünder, weil die Magensäure die Keime dann unschädlich macht.“

Sprecherin:

Wasser, Kräutertee und Saftschorle – bei Erkältungen braucht der Körper viel Flüssigkeit. Auch Inhalationen haben sich bewährt:

O-Ton Barbara Kandler-Schmitt 12 sec.

„Um die Schleimhäute zu befeuchten, kann man auch Wasserdampf inhalieren. Als Zusätze eignen sich Salzlösungen oder antimikrobielle ätherische Öle, zum Beispiel aus Eukalyptus und Thymian.“

Abmoderationsvorschlag:

Nasenspülungen sind ebenfalls empfehlenswert, schreibt die „Apotheken Umschau“. Am besten verwendet man physiologische Kochsalzlösung, dadurch schwellen die Nasenschleimhäute leichter ab und Krankheits-Erreger werden weggespült.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

  Nachrichten

Erkältet? Das hilft, wenn die Stirnhöhlen zu sind gmbh anteile kaufen und verkaufen