Category: gmbh gründen oder kaufen

Dezember 24th, 2017 by verwaltung

London (ots/PRNewswire)Conotoxia.com ermöglicht den Zugang zum Forex-Markt. Das hohe Risiko von Devisengeschäften und die Möglichkeit, Kapital zu verlieren, wird deutlich vermerkt.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/453681/cinkciarz_logo.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/622640/Cinkciarz_Forex_Service.jpg )

Nach Angaben der Finanzaufsichtsbehörden verlieren rund 80 % der Anleger Geld auf dem Devisenmarkt. Das Angebot richtet sich daher in erster Linie an Personen mit einschlägiger Erfahrung und Wissen.

Die Forex-Transaktionen umfassen unter anderem den Devisenhandel, aber auch Rohstoff- und Börsenindizes. Der neue Service bietet Finanznachrichten, Expertenanalysen und Bildungsmaterial als Unterstützung. Die Benutzer werden vor einem negativen Saldo in ihrem Forex-Konto geschützt.

Die Conotoxia Ltd. bietet Forex-Dienstleistungen. Sie ist in Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums notifiziert und wird von der zypriotischen staatlichen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert.

Pressekontakt:

Anna Blask
nMarketingabteilung
na.blask@cinkciarz.pl / Aleksandra Dabrowska
n+(48)-885-110-500



Forex – Ein neuer Service auf der Cinkciarz-Plattform gmbh firmenwagen kaufen oder leasen

Posted in gmbh gründen oder kaufen, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

Dezember 21st, 2017 by verwaltung

Geschäftsideen gmbh gründen oder kaufen – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Egestorf

  • rn rn

rn rn

rn rn rn rn rn
rn rn
rn rn rn rn rn rn rn rn rn

rn rn rn

rn Geschäftsidee, Idee – Web, Marketing – Viral

rn rn

rn Mai 15, 2012

rn rn

rn rn 2. Platz Frankfurter Gründerpreis: Slide Presenter GmbH

  • rn rn 1. Platz Frankfuter Gründerpreis 2012: Happy Landings Flugsimulations GmbH

  • rn rn Sieger Frankfurter Gründerpreis 2007: DALB Deutsche Auto-Leasing-Börse GmbH

  • rn rn StartUp (5): GranMalt GmbH

  • rn rn Gründerchampion Mapchart GmbH

  • rn rn Werden Sie Aussteller auf der 12. AUFSCHWUNG-Messe für Existenzgründer und…

  • rn rn myClubs adressiert eine neue Zielgruppe und lockt damit neue Investoren…

  • rn rn Hightech-Flugroboter SensorCopter hilft bei der Wartung von Windparks

  • rn rn Bei richtiggutbewerben finden die Vorstellungsgespräche im Großraumbüro mit allen Mitarbeitern…

  • rn rn Sam Stil-Art-Möbel schaffte die Transformation vom Möbelhaus zum erfolgreichen Onlineshop



  • Posted in gmbh gründen oder kaufen, Uncategorized Tagged with: , , , , , , ,

    Dezember 21st, 2017 by verwaltung

    Seattle und Tokio (ots/PRNewswire)Die Integration von Airbiquitys OTAmatic auf dem R-Car H3 von Renesas bietet eine innovative Lösung zur Aktualisierung von System-on- Chip-Prozessor-Software für vernetzte Fahrzeuge

    Renesas Electronics Corporation (TSE:6723), ein führender Hersteller hochmoderner Halbleiterlösungen und Airbiquity®, ein globaler Marktführer für vernetzte Fahrzeugdienste, gaben heute eine sichere, leistungsstarke Lösung für die Automobilindustrie mit Over-the-Air (OTA)-Funktion bekannt, die für Fahrerassistenzsysteme (advanced driver assistance systems, ADAS), Vehicle-to-Everything (V2X) sowie Applikationen für automatisiertes Fahren entwickelt wurde.

    In Vorbereitung auf das anstehende Zeitalter des autonomen Fahrens integrieren die beiden führenden Unternehmen Airbiquitys OTAmatic(TM) cloudbasierte OTA-Lösung zur Servicebereitstellung von Software- und Datenmanagement auf Renesas leistungsstarker, energiesparender R-Car H3 Computerplattform für die Automobilindustrie. Diese Kombilösung, die auf dem R-Car H3 System-on-Chip (SoC) basiert und den ISO 26262 Standard für Sicherheitsfunktionalität (FuSa) erfüllt, bietet der Automobilindustrie eine leistungsfähige, effiziente und sichere Computerplattform mit zielgerichteten und skalierbaren Funktionen für On-Demand-OTA-Softwareaktualisierung und Datenmanagement.

    Eine wachsende Abhängigkeit von Software, elektronischen Steuereinheiten (electronic control units, ECUs), Sensoren und Mikroprozessoren (MPUs) zur Steuerung aufkommender autonomer Fahrzeugsysteme und Funktionalitäten – in Verbindung mit der Vielschichtigkeit und Komplexität sicher durchgeführter OTA-Software-Updates und Datenerhebung für mehrere Millionen Fahrzeuge gleichzeitig – hat die Nachfrage nach einer für die Automobilelektronik spezifizierten Lösung, die leistungsstarke, von einer robusten OTA- Softwareaktualisierung und Datenmanagement unterstützte, Telematik-Prozessoren umfasst, verstärkt.

    \“Es ist klar, dass die vernetzten Fahrzeuge der Zukunft auf eine Kombination aus komplexer Onboard-Prozessorleistung und der Möglichkeit, sichere Software-Updates via Fernzugriff durchzuführen angewiesen sind\“, erklärte John Tuttle, Vice President of Engineering bei Airbiquity. \“Die Integration von Renesas SoC-Technologie und Airbiquitys OTA-Servicebereitstellung bietet Automobilkunden bislang unübertroffene Möglichkeiten.\“

    \“Für das Zeitalter des autonomen Fahrens ist Airbiquitys OTA-Servicebereitstellung eine ideale Ergänzung zur R-Car Soc- Prozessortechnologie von Renesas\“, ergänzte Craig Johnson, Direktor des Automotive Advanced Systems Innovation Departmentsfür Automotive System Business bei Renesas. \“Der Zusammenschluss dieser beiden Technologien bietet eine effiziente, sichere und leistungsstarke Lösung, um der nächsten Woge hochentwickelter Fahrzeugfunktionen für Automobilhersteller- und zulieferer weltweit gewachsen zu sein.\“

    Strategieorientiert orchestriert und automatisiert Airbiquity OTAmatic auf sichere Weise steuerübergreifende OTA-Kampagnen, Rollback und Wiederherstellung; Zertifizierung, Authentifizierung und Datenverschlüsselung; dynamische Datenerhebung und erweiterbare Analytik; intelligente Netzwerksammlung, Daten-Caching und Datenübertragung; kundespezifische Verbraucherbenachrichtigungen, Eingabeaufforderungen und Zustimmung; Kampagneerstellung, Bewilligung, Berichterstattung und Verwaltung. OTAmatic kann auch via Airbiquitys Choreo(TM)-Cloud, marktführende Public Clouds wie Microsoft Azure, Amazon Web Services oder On-Premise-Datenzentren eingesetzt werden, um den Anforderungen von Automobilherstellern, Zulieferermanagement, Sicherheit und Business gerecht zu werden.

    Der Renesas R-Car H3 bietet fortschrittliche, kognitive Rechnerkapazitäten und eine verbesserte Rechenleistung. Dadurch kann ein hohes Informationsvolumen in Echtzeit verarbeitet werden, was ideal für Fahrzeugsicherheitssysteme ist. Der R-Car H3 ist Bestandteil von Renesas offener, innovativer und zuverlässiger Renesas autonomy(TM)-Plattform für ADAS und autonomes Fahren, die komplette End-to-End-Lösungen für die Bereiche Cloud, Sensorik und Fahrzeugkontrolle bietet. Durch die RenesasautonomyTM Plattform möchte das Unternehmen im Zeitalter des autonomen Fahrens seinen Beitrag zu einer geschützten und sicheren Gesellschaft leisten.

    Besuchen Sie www.renesas.com, um mehr über Renesas und R-Car H3 zu erfahren. Weitere Informationen zu Airbiquity und OTAmatic finden Sie unter www.airbiquity.com.

    Informationen zu Airbiquity

    Airbiquity® ist ein globaler Marktführer für vernetzte Autodienste und gilt als Pionier für die Entwicklung und technische Planung von Automobiltelematiktechnologie. Als Innovationsführer im Automobilbereich betreibt Airbiquity die branchenweit fortschrittlichste Cloud- basierte Service-Delivery-Plattform für vernetzte Fahrzeuge – Choreo(TM) – und unterstützt alle führenden Anwendungsfälle, einschließlich Over-the-Air (OTA)-Software und Datenmanagement. In Zusammenarbeit mit Airbiquity stellen Automobilhersteller und Autozulieferer hoch skalierbare, zuverlässige und überschaubare vernetzte Fahrzeugdienste bereit, die den Sicherheits-, Unterhaltungs- und Komfortansprüchen ihrer Kunden in über 60 Ländern weltweit gerecht werden. Erfahren Sie mehr über Airbiquity auf www.airbiquity.com oder beteiligen Sie sich @airbiquity am Gespräch. Airbiquity ist eine Handelsmarke von Airbiquity Inc.

    Informationen zu Renesas Electronics Corporation

    Renesas liefert mit seinen umfassenden Halbleiterlösungen innovatives Embedded-Design. Als einer der führenden Anbieter von Mikrocontrollern, A&P- und SoC-Produkten sowie integrierten Plattformen steht Renesas für langjährige Expertise und höchste Qualität. Mit seiner breiten Lösungspalette fokussiert Renesas auf die Anwendungsbereiche Automotive, Industrie, Smart Home, Büroautomation sowie Informations- und Kommunikationstechnologie. Das im Jahr 2010 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Japan. Mit mehr als 800 Hardware- und Software-Alliance-Partnern weltweit verfügt das Unternehmen über das größte lokale Support-Netzwerk der Branche. Die europäische Firmenstruktur besteht aus drei Geschäftsbereichen: Automotive, Broad-based und Industrial Solution Business Unit.

    Weitere Informationen unter: www.renesas.com (Anmerkungen) Airbiquity, OTAmatic und Choreo sind Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken von Airbiquity Inc. Renesas Autonomy ist eine Handelsmarke von Renesas Electronics Corporation. Alle in dieser Pressemitteilung genannten Produktnamen oder Dienstleistungen sind Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken ihrer jeweiligen Inhaber.

    Medienkontakte:nRenesasnKyoko OkamotonRenesas Electronics Corporation kyoko.okamoto.sx@renesas.comn+ 81-3-6773-3001 
    Airbiquity Kristin Sandberg Airbiquity PRnmedia@airbiquity.comn+1-206-344-3133 

    Foto – http://mma.prnewswire.com/media/620466/Airbiquity_Renesas_OTA_EN_1.jpg

    Logo – http://mma.prnewswire.com/media/177305/airbiquity_logo.jpg



    Renesas Electronics und Airbiquity liefern sichere, leistungsstarke Lösung für die Automobilindustrie mit Over-the-Air-Update- Funktion für autonomes Fahren gmbh günstig kaufen

    Posted in gmbh gründen oder kaufen, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

    Dezember 17th, 2017 by verwaltung



    schnell

    Posted in gmbh gründen oder kaufen, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

    Dezember 17th, 2017 by verwaltung

    Leverkusen (ots) – Tannenduft, Kerzenlicht, gemeinsame Weihnachtslieder: Festliche Stimmung und Familientraditionen haben gegen die Verlockungen der digitalen Welt einen schweren Stand. In 51 Prozent der Haushalte beschäftigen sich die Familienmitglieder auch an besonderen Anlässen wie Weihnachten mit dem Smartphone. In jeder zehnten Familie wird dabei sogar häufiger auf das Display als in die Gesichter der Anwesenden geschaut. Dies sind Ergebnisse einer Umfrage der pronova BKK unter 1.000 Bundesbürgern ab 18 Jahren.

    In mehr als jeder dritten Familie gilt schon striktes Smartphone-Verbot beim Essen

    Die Nutzung von Smartphones bei gemeinschaftlichen Aktivitäten wie dem Essen ist ein vieldiskutiertes Thema. In mehr als jedem dritten deutschen Haushalt mit Kindern gilt daher schon ein strenges Smartphone-Verbot am Tisch (37 Prozent). Doch oft beeinträchtigt das Ablenkungsgerät Nummer Eins das Familienleben stark: In jeder zweiten Familie nutzen die Mitglieder auch an festlichen Anlässen ihr Smartphone (51 Prozent) – zum Beispiel, um in sozialen Netzwerken mit Freunden zu kommunizieren. In jeder zehnten Familie wird dabei sogar nahezu permanent gechattet und gesurft.

    \“Weihnachten 2017 droht, anstatt eines fröhlichen Familienfestes in Sprachlosigkeit zu versinken\“, sagt Lutz Kaiser, Vorstand der pronova BKK. \“Für einige mag das Chatten über Messenger zwar Ersatz für ein Telefonat oder einen Besuch am Weihnachtsabend sein. Doch meistens bleibt es nicht bei einer Nachricht, sondern es wird über Stunden hin und her geschrieben.\“ So abgelenkt ist es nicht möglich, abzuschalten und sich wenigstens einmal im Jahr ganz auf die Liebsten zu konzentrieren.

    WhatsApp-Familiengruppe wird Standard

    \“Die Smartphone-Nutzung ist für uns alltäglich und selbstverständlich\“, stellt pronova BKK Vorstand Kaiser klar. \“Es kommt jedoch darauf an, wie man damit umgeht.\“ So hat laut Studie mehr als die Hälfte der Familien eine eigene Chatgruppe in Messengerdiensten wie WhatsApp oder sozialen Netzwerken wie Facebook eingerichtet (52 Prozent). Das kann sinnvoll und praktisch sein, um sich als Familie zu organisieren oder auch Kontakt zu Familienmitgliedern zu halten, die an anderen Orten wohnen.

    Doch beim Chatten gilt wie bei der Nutzung sozialer Netzwerke oder beim allgemeinen Internetsurfen: \“Das richtige Maß entscheidet bei der Nutzung digitaler Medien. Das sollten Eltern ihren Kindern früh vermitteln. Doch wie unsere aktuelle Studie zeigt, fällt das vielen schwer\“, sagt Lutz Kaiser von der pronova BKK.

    Mehrheit der Eltern fällt es schwer, bei Mediennutzung Vorbild zu sein

    Die meisten Eltern haben Probleme, ihren Kindern Vorbild zu sein Mehr als die Hälfte der befragten Eltern geben an, dass sie Vorbild sein möchten in Bezug auf die Nutzung digitaler Medien, jedoch Schwierigkeiten mit der Umsetzung haben (53 Prozent). Der Grund: Sie schaffen es nicht, das Smartphone längere Zeit aus der Hand zu legen.

    39 Prozent sagen auch, dass sie sich insgesamt unsicher sind, wie sie ihren Kindern einen angemessenen Umgang mit digitalen Medien vermitteln sollen. \“Es sind schon erste Suchtanzeichen, wenn Eltern ihren digitalen Medienkonsum einschränken wollen, aber nicht können\“, so Kaiser. Zum Wohle ihrer Kinder sollten Betroffene sich an Beratungsstellen wie den Fachverband für Medienabhängigkeit in Hannover wenden. Auf dessen Website können sie nach Anlaufstellen in ihrer Nähe suchen, um praktische Tipps für den Familienalltag zu bekommen – zum Beispiel die Einführung fester Nutzungszeiten, auch für sich selbst.

    Zur Studie

    Die oben beschriebenen Ergebnisse sind Teil der Studie \“Die Süchte der Deutschen 2017\“, die im August 2017 im Auftrag der pronova BKK online durchgeführt wurde. Dabei wurden insgesamt 1.000 Bundesbürgerinnen und -bürger ab 18 Jahren befragt. Die Studie ist repräsentativ nach Geschlecht, Alter und Bundesland.

    Über die pronova BKK

    Die pronova BKK ist aus Zusammenschlüssen der Betriebskrankenkassen großer Weltkonzerne wie z.B. Ford, Bayer, BASF und Continental entstanden. Die Kasse ist bundesweit für alle Interessierten geöffnet. Über 670.000 Kundinnen und Kunden schätzen die persönliche Betreuung, den exzellenten Service und die umfassenden Leistungen. Die pronova BKK ist mit einem dichten Geschäftsstellennetz an rund 80 Kundenservice- und Beratungsstellen vertreten. Sie gehört zu den vier größten Betriebskrankenkassen und zu den 20 größten Krankenkassen in Deutschland. Weitere Informationen unter www.pronovabkk.de.

    Pressekontakt:

    Ulrich Rosendahl
    npronova BKK
    nLudwig-Erhard-Platz 1
    n51373 Leverkusen
    nTel.: 0214 32296-3700
    npresse@pronovabkk.de



    Chatten unterm Tannenbaum: In jeder zweiten Familie normal
    Weihnachten am Smartphone-Display
    WhatsApp-Familiengruppe wird Standard gmbh kaufen ohne stammkapital

    Posted in gmbh gründen oder kaufen, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

    Dezember 14th, 2017 by verwaltung

    Neunkirchen (ots) – Die Buhl-Gruppe, Herausgeber der WISO-Software, launcht heute, nach Abschluss der siebenmonatigen Beta-Phase, offiziell das Rechnungstool invoiz.

    Mit der Software-as-a-Service-Lösung invoiz erstellen Selbstständige und Kleinunternehmen ihre Angebote, Rechnungen und Mahnungen direkt in der Cloud – einfach, intuitiv und in wenigen Sekunden. Der Verwaltungsaufwand reduziert sich dabei für die Nutzer auf ein Minimum. Aufträge lassen sich mithilfe der Zeiterfassungsfunktion nach Stunden- oder Tagessätzen abrechnen und relevante Daten per Knopfdruck für den Steuerberater exportieren. Nutzer haben darüber hinaus die Möglichkeit, bis zu fünf Angebote und Rechnungen pro Monat kostenfrei zu erstellen. Die Premiumversion mit unbegrenzter Anzahl an Rechnung- und Angebotserstellung kostet 5 EUR pro Monat.

    Die Daten werden auf Buhl-eigenen Servern in Deutschland gespeichert und nach höchsten und aktuellsten Sicherheitsstandards verschlüsselt. Redundante Server schützen darüber hinaus vor Datenverlust.

    Mit dem heutigen Abschluss der Betaphase möchte die Buhl-Gruppe mit invoiz die spielend leichte Usability genau dorthin bringen, wo sie für viele Freelancer und kleine Unternehmen so dringend gebraucht wird – nämlich in den Bereich Rechnungslegung und Angebotserstellung. \“Unser selbsterklärtes Ziel ist es, eine Lösung bieten zu können, die dieses Feld nicht nur vereinfacht, sondern emotional positiv besetzt. Mit anderen Worten: Rechnungen schreiben sollte kein nerviges Pflichtprogramm mehr sein, sondern Spaß machen. Wir wollen jedem Freelancer und kleinen Unternehmen zu mehr Liquidität verhelfen\“, so Moritz Buhl, Head of Business Unit invoiz.

    invoiz gibt es als Webversion und als App für iOS und Android. Mehr Informationen unter www.invoiz.de

    Über die Buhl-Gruppe

    Die Buhl-Gruppe mit Hauptsitz in Neunkirchen im Siegerland ist mit über 500 Mitarbeitern das größte inhabergeführte Software-Unternehmen Deutschlands. Buhl entwickelt und vermarktet innovative Softwarelösungen für PC, Mac, Web und mobile Endgeräte. Mit der WISO-Software-Reihe, die Finanz-, Immobilien- und Buchhaltungssoftware für private Nutzer beinhaltet, ist Buhl Marktführer im Bereich der Steuer-Software. Im B2B-Segment gehören Business-Lösungen wie invoiz, einem intuitiven und cloud-basierten Rechnungsprogramm, für Gründer, Selbstständige und Freiberufler sowie für kleine und mittlere Unternehmen zum Produktportfolio. Zur Buhl-Gruppe gehören die Unternehmen Buhl Tax Service GmbH, cobra computer\’s brainware GmbH, TN Cura GmbH, WSCAD electronic GmbH, deltra Business Software GmbH & Co. KG, Thinking Networks AG, sowie die microtech GmbH. Die Buhl-Gruppe ist neben dem Hauptsitz mit weiteren zehn Standorten in Deutschland sowie einem Standort in Tägerwilen in der Schweiz vertreten. Gegründet wurde das inhabergeführte Unternehmen im Jahr 1986. Geschäftsführer sind Martin Buhl und Peter Glowick. Mehr Informationen unter www.buhl.de oder www.invoiz.de.

    Pressekontakt:

    PIABO PR GmbH, Sabine Blumrich, Weinmeisterstraße 12, 10178 Berlin,
    ninvoiz@piabo.net, Telefon: +49 179 732 49 44



    invoiz: Buhl-Gruppe launcht intuitives Rechnungstool für Freelancer und kleine Unternehmen gmbh firmenwagen kaufen

    Posted in gmbh gründen oder kaufen, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

    Dezember 13th, 2017 by verwaltung

    }

    nn

     in
    ALDI Nord Nordmanntanne. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/112106 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/Unternehmensgruppe ALDI Nord/Credit: ALDI Nord\“

    n

    n

    nn

    Essen (ots) – Weihnachtsbaum zum ALDI Preis: Ab dem 14. Dezember bietet der Discounter seinen Kunden Nordmanntannen im Aktionsangebot an und erfüllt damit einen langersehnten Kundenwunsch.

    Mit dem Start der Adventszeit beginnt für zahlreiche Haushalte in Deutschland die Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum. Vor allem gerade muss er sein, sattgrün sowie dicht bewachsen. Und nicht zu vergessen: Er soll so wenig wie möglich nadeln. Bleibt er dann noch frisch bis ins neue Jahr, steht einem besinnlichen Fest nichts mehr im Wege. Diesen Ansprüchen wird vor allem die Nordmanntanne gerecht, die bis heute zu den beliebtesten Tannenbäumen zählt. Dank der weichen Nadeln gilt der Klassiker unter den Bäumen zudem als besonders kinderfreundlich.

    Auf die große Nachfrage an Nordmanntannen reagiert ALDI Nord in diesem Jahr mit einem ganz besonderen und vor allem preisgünstigen Weihnachtsangebot: 12,99 Euro kosten die Weihnachtsbäume, die ab dem 14. Dezember in allen ALDI Nord Filialen erhältlich sind. Die Tannen, die überwiegend aus dem Sauerland stammen, sind in einer Größe von 1,50 bis 1,75 Meter erhältlich. Wer beim Weihnachtsbaumkauf in diesem Jahr ein besonderes Schnäppchen machen möchte, sollte sich beeilen. Denn wie alle anderen Aktionsartikel sind auch die ALDI Nordmanntannen nur in begrenzter Anzahl erhältlich.

    Pressekontakt:

    presse@aldi-nord.de



    O ALDI-Baum: ALDI Nord verkauft erstmals Nordmanntannen gmbh in liquidation kaufen

    Posted in gmbh gründen oder kaufen, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

    Dezember 13th, 2017 by verwaltung

    Berlin/Brüssel (ots) – Anlässlich der aktuellen Diskussion über EU-weite Zulassungsbeschränkungen von drei bienengefährdenden Pestiziden und der skandalösen Wiederzulassung des Totalherbizids Glyphosat fordert der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) eine umfassende Reform von Pestizid-Zulassungsverfahren auf europäischer und nationaler Ebene. \“Die Glyphosat-Wiederzulassung hat die Defizite der Zulassungsverfahren für Pestizide eindrücklich belegt\“, sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger. \“Weil der Krebsverdacht nach wie vor gilt, hätte das Vorsorgeprinzip greifen müssen, Glyphosat hätte sofort und ohne Ausnahmen verboten werden müssen. Auch die negativen Umweltfolgen wurden nicht angemessen berücksichtigt, obwohl Glyphosat maßgeblich zum Artensterben in der Agrarlandschaft beiträgt\“, so Weiger.

    Der BUND fordert, die 2018 anstehende Überarbeitung der EU-Pestizidgesetzgebung zu nutzen, um den Zulassungsprozess für Pestizide so zu reformieren, dass die Umwelt sowie die menschliche Gesundheit künftig angemessen geschützt werden. Hierfür hat der BUND einen fünfstufigen Forderungskatalog erarbeitet. Wesentliche Forderungen sind Studien durch unabhängige wissenschaftliche Institute anstatt durch die antragstellenden Pestizidhersteller, federführende Verantwortlichkeit für Pestizide durch das Bundesumweltministerium, eine stärkere Berücksichtigung von Umweltaspekten im gesamten Verfahren, der Ausbau von Monitoring-Maßnahmen sowie mehr Transparenz bei den Zulassungsverfahren.

    \“Alle im Zulassungsverfahren eingereichten Studien müssen öffentlich zugänglich und durch unabhängige Wissenschaftler überprüfbar sein. Bisher herrscht eine gefährliche Nähe zwischen Zulassungsbehörden und Chemiekonzernen\“, sagte der BUND-Vorsitzende. Dies habe auch die Glyphosat-Bewertung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) bewiesen, die umfangreich Aussagen aus Industriestudien plagiiert habe, ohne diese kenntlich zu machen. \“Zur Transparenz gehört auch die Information, welche Experten an Studien beteiligt sind und wer sie warum benannt hat, inklusive einer etwaigen Zusammenarbeit mit der Industrie\“, sagte Weiger.

    Zum Fünf-Punkte-Forderungskatalog des BUND: www.bund.net/zulassungsverfahren-pestizide

    Pressekontakt:

    Silvia Bender, BUND-Biodiversitätsexpertin, Tel.: 030-27586-511,
    nE-Mail: Silvia.Bender@bund.net bzw. Annika Natus,
    nBUND-Pressesprecherin, Tel. 030-27586-464, E-Mail: presse@bund.net,
    nwww.bund.net



    Glyphosat-Skandal beweist Notwendigkeit einer Reform der Pestizid-Zulassungsverfahren
    BUND legt Fünf-Punkte-Forderungskatalog vor gmbh kaufen gute bonität

    Posted in gmbh gründen oder kaufen, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

    Dezember 11th, 2017 by verwaltung

    Düsseldorf (ots) – Beim Einsatz von Smart Home setzen Rheinländer eher auf Kosteneinsparung als auf Sicherheit

       - Rheinländer befürchten Angriffe auf Smart-Home-Apps 

    Je weiter sich Smart-Home-Technologien entwickeln, desto mehr arbeiten Kriminelle daran, Schwachstellen gezielt auszunutzen. Eine Mehrheit der Rheinländer (73 Prozent) sorgt sich am meisten um den Schutz vor Datendiebstahl beim Online-Banking. Aber immerhin 65 Prozent befürchten Hackerangriffe auf Telematik-Systeme in Autos, die das Fahrverhalten überwachen, und auf Smart-Home-Apps. Zu diesem Ergebnis kommt die regionale Studie \“Digitaltrends im Rheinland\“, die Provinzial Rheinland im Herbst 2017 durchführen ließ.

    Kosteneinsparungen beim Einsatz von Smart Home

    Befragt wurden 1.000 Rheinländer zu zahlreichen Themen der Digitalisierung im privaten Bereich. Dabei zeigte sich, dass neben Sicherheitsfragen vor allem auch Kostensenkungsaspekte beim Einsatz von Smart Home wichtige Themen sind: Jeweils 42 Prozent der befragten Rheinländer gaben dabei an, Smart Home-Lösungen für Beleuchtung und Heizung zu nutzen oder nutzen zu wollen. Sicherheitsaspekte wie Eingangssicherung oder gar die Steuerung der Wasserversorgung sind mit 27 beziehungsweise 16 Prozent eher weniger von Interesse.

    Weitere Schritte in eine smarte Zukunft

    Viele der Befragten interessieren sich zudem für digitale Assistenten, wie es mittlerweile in zahlreichen Ausführungen gibt. So nutzt mehr als die Hälfte der Rheinländer (53 Prozent) sogenannte \“Wearables\“ wie Smartwatches, Armbänder und Datenbrillen oder will eines dieser tragbaren Geräte erwerben. Und schon fast jeder Fünfte hat sich einen intelligenten Lautsprecher gekauft oder plant dessen Anschaffung in den kommenden zwölf Monaten. Weitere 30 Prozent haben generell Interesse an vergleichbaren Produkten.

    Zur Studie

    Die regionale Trendstudie \“Digitaltrends im Rheinland\“ wurde im September und Oktober 2017 vom Marktforschungsinstitut Toluna durchgeführt. Dazu befragte das Unternehmen 1.000 Rheinländer im Alter von 18 bis 65 Jahren online nach definierten Postleitzahl-Kriterien. Auftraggeber der Studie ist die Provinzial Versicherung AG.

    Provinzial Rheinland Versicherungen

    Die Provinzial Rheinland gehört zu den führenden deutschen Versicherungsunternehmen und ist Marktführer in ihrem Geschäftsgebiet. Über 2.200 fest angestellte Mitarbeiter in der Düsseldorfer Zentrale und 2.500 Versicherungsfachleute in 611 Geschäftsstellen sowie 44 im Versicherungs¬geschäft aktive Sparkassen engagieren sich für rund zwei Millionen Kunden in den Regierungsbezirken Düsseldorf, Köln sowie in den ehemaligen Regierungsbezirken Koblenz und Trier. Mit fast 6 Millionen Versicherungsverträgen erzielt die Provinzial jährlich Beitrags-einnahmen von über 2,6 Milliarden Euro.

    Pressekontakt:

    Christoph Hartmann
    nTelefon 0211 978-29 22
    nTelefax 0211 978- 17 59
    nMobil 0172 206 313 1
    npresse@provinzial.com



    \“Smart Home\“: Rheinländer wollen damit sparen und sehen Risiko durch Hackerangriffe gmbh deckmantel kaufen

    Posted in gmbh gründen oder kaufen, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,

    Dezember 4th, 2017 by verwaltung

    }

    nn

     in
    Das ändert sich 2018 bei der Steuer: Fünf wichtige Neuheiten auf einen Blick. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/69585 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: \“obs/Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V./VLH\“

    n

    n

    nn

    Neustadt a. d. W. (ots) – Ein höheres Existenzminimum, mehr für Familien, bessere Abschreibungsmöglichkeiten, weniger bürokratische Pflichten sowie Anpassungen bei der Steuerklassen-Eingruppierung: Mit dem 1. Januar 2018 kommen wieder einige Neuerungen im Steuerrecht. Doch was ändert sich genau? Und welche Bedeutung hat das für die Bürger? Die Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH) erläutert fünf wichtige Punkte.

    1. Grundfreibetrag und Unterhaltshöchstbetrag werden angehoben

    Runde 9.000 Euro: So hoch ist der Grundfreibetrag ab dem 1. Januar 2018. Im Vergleich zu 2017 ist dies eine Steigerung um 180 Euro. Laut VLH-Experten bedeutet das, dass ein Single 2018 bis zu einer jährlichen Einkunftshöhe von rund 9.000 Euro keine Steuern zahlen muss. Das Doppelte, also runde 18.000 Euro, steht zusammenveranlagten Eheleuten und eingetragenen Lebenspartnern zu. Der Grundfreibetrag soll sicherstellen, dass das staatlich festgelegte Existenzminimum steuerfrei ist, sodass sich jede Person das Lebensnotwendigste leisten kann.

    Auf ebenfalls 9.000 Euro steigt der Unterhaltshöchstbetrag, der sich am Grundfreibetrag orientiert. Das bedeutet: Ein Unterhaltspflichtiger kann ab 1. Januar 2018 unter bestimmten Voraussetzungen Unterhaltsleistungen von maximal 9.000 Euro pro Jahr steuerlich geltend machen.

    2. Kindergeld und Kinderfreibetrag steigen – Kürzere Antragsfristen fürs Kindergeld

    Das Kindergeld steigt um zwei Euro pro Monat und Kind: Somit bekommen Erziehungsberechtigte ab 1. Januar 2018 für das erste und zweite Kind jeweils 194 Euro im Monat, für das dritte Kind 200 Euro und ab dem vierten Kind monatlich 225 Euro, wie die VLH-Fachleute vorrechnen.

    Ab 1. Januar 2018 erhöht sich auch der Kinderfreibetrag – und zwar von 4.716 Euro auf 4.788 Euro für verheiratete Eltern beziehungsweise eingetragene Lebenspartner mit Kind, die sich zusammenveranlagen lassen. Zusätzlich gibt es noch 2.640 Euro Freibetrag für Betreuungs-, Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf. So kommt man insgesamt auf einen Freibetrag von 7.428 Euro pro Kind für 2018.

    Ebenfalls neu ab 2018: Die Bedingungen für die rückwirkende Beantragung von Kindergeld werden spürbar verschärft: Bei Anträgen, die ab dem 1. Januar 2018 bei der Familienkasse eingehen, wird nur noch maximal sechs Monate rückwirkend Kindergeld gezahlt. Anders ist es bei Anträgen, die bis zum 31. Dezember 2017 eingehen. In diesen Fällen können Eltern das Kindergeld rückwirkend für die vergangenen vier Jahre und das aktuell laufende Jahr bekommen.

    3. Bessere Möglichkeiten, Arbeitsmittel abzusetzen

    Der Grenzwert für die Sofortabschreibung von sogenannten geringwertigen Wirtschaftsgütern wird ab 1. Januar 2018 von 410 Euro auf 800 Euro (jeweils ohne Mehrwertsteuer) angehoben. Was bedeutet das für Berufstätige? Kauft ein Arbeitnehmer privat Dinge, die er auch beruflich nutzt, so kann er die entsprechenden Aufwendungen in der Regel anteilig als Werbungskosten absetzen. Das gilt laut VLH-Experten zum Beispiel für die Anschaffung von Laptops, Smartphones, Büromöbeln etc. Erfüllt der erworbene Gegenstand bestimmte Kriterien und liegen seine Anschaffungs- beziehungsweise Herstellungskosten unter dem definierten Grenzwert, handelt es sich um ein sogenanntes geringwertiges Wirtschaftsgut – und der Arbeitnehmer kann die Aufwendungen noch für das Jahr des Kaufs vollständig steuerlich geltend machen. Überschreiten die Anschaffungs- beziehungsweise Herstellungskosten hingegen den besagten Grenzwert, darf der Arbeitnehmer die Ausgaben nicht sofort komplett absetzen, sondern muss sie über die sogenannte gewöhnliche Nutzungsdauer, also über einen längeren Zeitraum hinweg, abschreiben. Dank der deutlichen Grenzwerterhöhung ab 1. Januar 2018 ist es also – im Gegensatz zu früher – in vielen Fällen möglich, die Ausgaben für beruflich (mit)genutzte Laptops oder Smartphones für das Jahr der Anschaffung voll und ganz abzusetzen.

    4. Belege fürs Finanzamt: Vieles muss nicht mehr eingereicht, aber aufbewahrt werden

    Für die Steuererklärung 2017, die 2018 erstellt wird, gelten erstmals neue Regeln für den Umgang mit Belegen, Nachweisen und Bescheinigungen. Die Neuerung in Kurzform: Aus einer Belegvorlagepflicht wird den VLH-Profis zufolge weitgehend eine Belegvorhaltepflicht. Das bedeutet: Wer 2018 seine Steuererklärung für 2017 abgibt, ist in vielen Fällen nicht mehr verpflichtet, Belege beizufügen. Er muss diese aber trotzdem zuhause sammeln und aufbewahren – und zwar ein Jahr lang ab der sogenannten Bestandskraft des Steuerbescheids. Bis dahin kann das Finanzamt die Unterlagen bei Bedarf nachfordern.

    5. Frisch verheiratete Paare bekommen automatisch die Steuerklassenkombination IV/IV

    Ab 1. Januar 2018 werden alle Paare nach der Hochzeit automatisch in die Steuerklassenkombination IV/IV eingruppiert – egal, ob beide Partner berufstätig sind oder nicht. Deshalb sollten laut VLH-Experten alle frisch Verheirateten überprüfen, welche Steuerklassenkombination für sie die jeweils günstigste ist. Grundsätzlich können berufstätige Ehe- und eingetragene Lebenspartner, die unbeschränkt steuerpflichtig sind und nicht dauernd getrennt leben, zwischen drei Steuerklassenkombinationen wählen:

       - Kombination IV/IVn   - Kombination III/Vn   - Kombination IV/IV mit Faktor 

    Bei der Steuerklassenwahl müssen diverse Regelungen beachtet werden. Welche Kombination für das jeweilige Ehepaar die optimale ist, hängt vor allem von der Einnahmensituation der beiden Personen ab. Auch beim Bezug von Eltern-, Kranken- oder Arbeitslosengeld kann ein Steuerklassenwechsel von Vorteil sein. Dabei sind allerdings verschiedene Rahmenbedingungen zu berücksichtigen.

    Generell können verpartnerte und verheiratete Paare einmal im Jahr einen Steuerklassenwechsel vornehmen. Dafür ist ein entsprechender Antrag beim zuständigen Finanzamt zu stellen – dies muss bis spätestens 30. November geschehen. Dabei gibt es nach VLH-Angaben ab 2018 ebenfalls eine Neuheit: Ein Ehepartner mit der Steuerklasse III oder V kann ab 1. Januar allein und somit ohne Einverständnis des anderen den Steuerklassenwechsel in die Kombination IV/IV beantragen.

    Über die VLH

    Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH) ist mit mehr als 900.000 Mitgliedern und rund 3.000 Beratungsstellen Deutschlands größter Lohnsteuerhilfeverein. Die VLH stellt außerdem die meisten nach DIN 77700 zertifizierten Berater: Von drei zertifizierten Beratern aller Lohnsteuerhilfevereine sind zwei von der VLH.

    Gegründet im Jahr 1972, erstellt die VLH für ihre Mitglieder die Einkommensteuererklärungen im Rahmen der gesetzlichen Beratungsbefugnis nach § 4 Nr. 11 StBerG.

    Pressekontakt:

    Christina Georgiadis
    nVereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH)
    nFritz-Voigt-Straße 13
    n67433 Neustadt a. d. Weinstraße
    nTel.: 06321 4901-0
    nFax: 06321 4901-49
    nE-Mail: presse@vlh.de
    nWeb: http://www.vlh.de/presse.html



    Das ändert sich 2018 bei der Steuer: Fünf wichtige Neuheiten auf einen Blick gesellschaften GmbH

    Posted in gmbh gründen oder kaufen, News, presse, pressemitteilung, Uncategorized Tagged with: , , , ,